1. ingame
  2. Brettspiele

Gutenberg im Test: Buchdruck-Pioniere erobern die Brettspiel-Welt

Erstellt:

Von: Sebastian Hamers

Gutenberg Druck Buchdruck Maschine Manufaktur Verpackung Cover Schachtel Artwork Drucker
Gutenberg erscheint über Huch in deutscher Sprache und kostet ca. 45€. © Huch

Auf der SPIEL 2021 war Gutenberg vom polnischen Verlag Granna komplett ausverkauft. Jetzt bringt Huch die deutsche Fassung in den Handel.

Als die SPIEL 2021 nach einer langen Durststrecke tatsächlich wieder Besucher in die Essener Messehallen einlassen konnte, waren die Spieler richtig heiß auf den neuen heißen Scheiß aus der Brettspiel-Welt. Zu den positiven Überraschungen der Messe gehörte unter anderem das „Expertenspiel“ Gutenberg vom polnischen Verlag Granna. Kein Wunder, denn Gutenberg sticht mit seiner außergewöhnlichen Optik sofort angenehm aus der Masse der Brettspiele heraus. Dem hohen Aufforderungscharakter folgten die Spieler auf der Messe reichlich. Und so musste der Verlag noch vor Ende der SPIEL das unschöne Ausverkauft-Schild an den Messestand nageln. Ab sofort ist das Spiel jedoch wieder verfügbar, sogar in der deutschsprachigen Fassung. Der Huch-Verlag hat die Lokalisierung von Gutenberg übernommen und dem Spiel gleich noch eine sanfte Überarbeitung verpasst.

Gutenberg: Ein Brettspiel für Experten?

Auf den ersten Blick fällt etwa direkt auf, dass Huch das Experten-Label von der Spieleverpackung entfernt hat. Betrachtet man sich nur flüchtig das Spielmaterial mit seinen zahlreichen Markern, Plättchen, Karten und Tableaus, könnte man tatsächlich schnell zu dem Schluss kommen, dass ein anspruchsvolles Strategiemonster auf dem Tisch liegt. Dieser Ersteindruck ist jedoch trügerisch. Tatsächlich kommt das Spiel mit einem recht zugänglichen Regelwerk daher und kann problemlos auch mit weniger brettspielerfahrenen Leuten gespielt werden.

Gutenberg Schachteln Inlay Material Spielmaterial Brettspiel Muenzen Marker Steine Inhalt
Gutenberg kommt vollständig ohne Plastik aus. Das gesamte Material wird ein Papp-Schachteln aufbewahrt. © Huch

Der thematische Unterbau von Gutenberg dürfte hingegen sogar auf eingefleischte Spielefreaks frisch und unverbraucht wirken. Als Buchdruck-Pioniere im 15. Jahrhundert durften wir uns im Brettspiel bisher noch nicht sonderlich häufig verdingen. Die damals noch junge Technik ist stark auf dem Vormarsch. Potente Geldgeber treten an euch als Buchdrucker mit ziemlich individuellen Druckaufträgen heran. Könnt ihr die Wünsche erfüllen? Oder braucht es vorher vielleicht doch nochmal ein kräftiges Upgrade für eure Druckstube?

Geheimes Bieten hinter dem Sichtschirm bei Gutenberg

Um die eigene Druckerei zu managen stehen euch im Grunde nur fünf unterschiedliche Aktionen zur Verfügung. Über sechs Runden hinweg wird es dabei vor allem darauf ankommen, möglichst früh aktiv zu werden zu können. Dürft ihr eine Aktion als erster Spieler durchführen, schöpft ihr aus dem Vollen und könnt der Konkurrenz die besten Optionen vor der Nase wegschnappen. Die Spielerreihenfolge, in der die einzelnen Aktionen durchgeführt werden, müssen jedoch in jeder Runde neu ausgefochten werden.

Gutenberg Spielbrett Spielfeld Lettern Tinte Tropfen Goenner Zahnrad Marker
Gutenberg sieht auf den ersten Blick nach Expertenspiel aus, kommt allerdings mit eher einfachen Regeln daher. © Huch

Dazu schnappt ihr euch die Planungsmarker und teilt diese hinter eurem Sichtschirm auf die fünf Aktionen auf. Habt ihr bei einer Aktion die meisten Marker aller Spieler verteilt? Dann dürft ihr die jeweilige Aktion zuerst absolvieren. Für alle anderen Aktionen wird diese Überprüfung nach dem gleichen Muster durchgeführt. Die Planung für die laufende Runde steht, dann geht es direkt an die Durchführung.

Mit fünf Aktionen zum Buchdruck in Gutenberg

Wenn es um die Verteilung der Aufträge der Mäzen geht, ist es natürlich ein großer Vorteil, einen möglichst frühen Zugriff zu erhalten. Einige Jobs könnt ihr vielleicht ohne weiteres Zutun erfüllen, für andere müsst ihr eure Druckerei hingegen erst einmal erweitern. Nehmen dürft ihr euch allerdings immer nur einen einzigen Auftrag. Die Auswahl für die Folgespieler ist nun aber bereits ein wenig geschrumpft.

Gutenberg Planungsmarker Tableau Aktionen Zahnrad Druckerei Buch Tinte Tropfen Marker Steine
Bei Gutenberg bietet ihr mit Planungsmarkern auf die Spielerreihenfolge bei fünf verschiedenen Aktionen. © Huch

Was benötigt eine Druckerei außerdem? Klar, natürlich Tinte in verschiedenen Farben. Diese gewinnt ihr mit der zweiten Aktion. Die Auswahlmöglichkeiten sind hier aber ebenfalls reduziert. Auf dem Spielfeld befinden sich mehrere Tintenfässer, die verschiedenfarbige Tintentropfen umfassen. Im Zug entscheidet ihr euch für eines dieser Fässer, um euch bis zu drei Tintenplättchen zu nehmen. Je mehr Tropfen gewählt werden, desto höher fällt jedoch der Preis für das Druckmaterial aus.

In Gutenberg die eigene Druckerei ausbauen

Farbige Drucke sind bei Gutenberg ziemlich gefragt, die Investition könnte sich also schon bald auszahlen. Doch auch mit Spezialdrucken lässt sich ordentlich Geld verdienen. Manche Jobs erfordern beispielsweise eine Holzschnitttechnik oder eine schöne Buchbindung, um die extravaganten Wünsche der Auftraggeber zu erfüllen. Wenn ihr in den Ausbau der Druckerei investiert, lässt sich die Qualität dieser Spezialisierungen schrittweise steigern. Blöderweise stehen nicht alle Upgrades ständig zur Verfügung. In diesem Bereich kann es also ebenfalls nicht schaden, möglichst früh in der Spielerreihenfolge zu stehen.

Gutenberg Druckerei Zahnraeder Marker Tableau Tinte Tropfen Charakter Plaettchen
In Gutenberg baut ihr eure Druckerei stufenweise aus. © Huch

Auch abseits der Spezialisierungen darf die Druckerei aufgewertet werden. Im Inneren der Manufaktur werkeln bis zu drei Zahnräder. Ihr dürft sie einmal pro Zug verwenden, um einen kleinen Bonus zu erhalten. Neue Aufträge, zusätzliche Tintentropfen und einiges mehr, sind auf den Zahnrädern abgebildet. Nutzt ihr die vierte Aktion, dürft ihr der Druckerei ein weiteres Rädchen hinzufügen. Den Bonus habt ihr ab sofort jede Runde sicher. Nur die Art des Vorteils ändert sich ständig. Sobald sich die Zahnräder zu Beginn einer neuen Runde drehen, kommt ein neuer Bonus zum Vorschein.

In Gutenberg wird um die Gunst der Geldgeber gebuhlt

Eine wichtige Rolle in Gutenberg spielen außerdem die großen Gönner des noch jungen Buchdruck-Gewerbes. Sie fördern eure Druckerei, sofern sie bereits über eine gewisse Ausstattung verfügt. Dazu gehören etwa die bereits erwähnten Spezialisierungen in einer vorgegebenen Qualitätsstufe, die Verfügbarkeit von Tinte oder gewünschten Lettern. Werden die Anforderungen von euch erfüllt, dürft ihr die Gönnerkarte an euch nehmen. Sie bringen euch am Spielende ein paar Siegpunkte ein.

Gutenberg Rundenmarker Tinte Lettern Karte Buchstaben
Bei Gutenberg zahlt sich der Ausbau der Druckerei schnell aus. © Huch

Die Gönner sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit, um an Siegpunkte zu gelangen. Auch über die gesammelten Aufträge lassen sich nach Abschluss der Aktionsphase bereits fleißig Punkte sammeln. Jeder Auftrag besteht immer aus einer Druck- sowie einer Veredlungskarte. Die Bedingungen des Drucks müssen in jedem Fall erfüllt werden, die Veredlung ist hingegen eher die Kür. Um den Druck abzuschließen, benötigt ihr die geforderten Lettern, die auf der Druckkarte abgebildet sind. Drei Lettern besitzt ihr bereits bei Spielbeginn. Weitere lassen sich jederzeit erwerben, das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Im Gegensatz zur Tinte sind die Lettern keine Verbrauchsmaterialien. Einmal gekauft, stehen sie euch für den Rest des Spies zur Verfügung.

Lettern und Farbe in Gutenberg

Das Geld könnt ihr euch beispielsweise verdienen, indem ihr einfach ein paar Druckaufträge erfüllt. Erfüllt ihr eurem Auftraggeber allerdings noch die Sonderwünsche auf der Veredlungskarte, erntet eure Druckerei Ruhm und Ehre. Die entsprechenden Siegpunkte gibt es allerdings nur, wenn ihr den Druck in den gewünschten Farben anfertiget oder ihn mit Hilfe von qualitativ hochwertigen Spezialisierungen aufmöbelt. Die Weiterentwicklung des Betriebs zahlt sich an vielen Stellen des Spiels aus. Sogar zum Abschluss der Partie gibt es für besonders gut aufgerüstete Druckereien nochmal ein paar Bonuspunkte.

Gutenberg Lettern Holz Buchstaben Marker Spielbrett Zeichen Druck Druckerei Satz
Gutenberg besticht mit tollem Spielmaterial wie etwa diesen Lettern aus Holz. © Huch

Bis dahin habt ihr allerdings erstmal sechs Runden Zeit, um eure Druckerstube in Gang zu bringen. Je nach Zahl der Spieler dauert der Ausflug ins 15. Jahrhundert eine bis zwei Stunden. Gutenberg ist für ein bis vier Spieler ab zwölf Jahren geeignet. Die lokalisierte Version von Huch steht ab sofort zum Preis von etwa 45€ im Handel.

Fazit: Die Redaktion hat für Gutenberg die folgende ingame-Testwertung ausgedruckt

Wertungsgrafik Gutenberg
Die Redaktion hat für Gutenberg die folgende ingame-Testwertung ausgedruckt. © ingame.de

Ein Hit auf der SPIEL 2021… und jetzt endlich im Handel und in deutscher Sprache verfügbar. Der Huch-Verlag hat sich einen der größten Messehits geschnappt und sanft modifiziert. Der Verzicht auf eine Experten-Kennzeichnung erweist sich auf jeden Fall als kluge Entscheidung und schürt dadurch keine falschen Hoffnungen. Sicher, auf den ersten Blick wirkt Gutenberg mit seinem opulenten Material ein wenig unübersichtlich. Doch bereits nach dem Regelstudium bleiben eigentlich kaum Fragen offen. Gutenberg spielt sich trotz einiger Variablen ziemlich geradlinig. Die Art und Weise, wie sich die einzelnen Aktionen miteinander verzahnen, wird auch weniger geübten Spielern schnell klar. Ein Highlight des Spiels stellt in jedem Fall der innovative Biet-Mechanismus dar. Etwas ungewöhnlich, so wird in Gutenberg nicht auf materielles Gut geboten, sondern auf die Position in der Spielerreihenfolge. Wer gut abwägen kann, was die Konkurrenz im Schilde führt, kann sich beim Bieten möglicherweise eine gute Ausgangslage erarbeiten. Der freie Zugriff auf eine limitierte Auswahl ist in Gutenberg ein Schlüssel zum Sieg. Doch selbst wenn es mal in der Biet-Phase nicht so gut für euch läuft, es entsteht selten das Gefühl des Stillstands. In der Pionierzeit des Buchdrucks werdet ihr ständig mit Fortschritten belohnt, was die Motivation über die gesamte Spieldauer trägt. Das herausragende Spielmaterial hat daran selbstverständlich auch einen großen Anteil. Es macht eben doch gleich viel mehr Freude mit schicken Holzelementen zu hantieren als mit billigen Plastikmarkern. Das tolle Look & Feel macht aus einem guten Spiel ein sehr gutes.

ProCon
+ unverbrauchtes Thema- greift größtenteils auf altbekannte Mechaniken zurück
+ verständliches Regelwerk
+ tolle Materialausstattung
+ kaum Wartezeiten

Auch interessant