Inspektor Nase Detektiv Lupe Wuerfel NSV Verpackung
+
Inspektor Nase erscheint über den Nürnberger Spielkartenverlag und kostet 10-13€.

Gemeinsames Kombinieren mit Inspektor Nase

Inspektor Nase im Test: Das kooperative Kartenspiel für Kinder

  • vonSebastian Hamers
    schließen

Inspektor Nase hat seine jungen Detektive um sich versammelt. Gemeinsam versucht ihr einem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

  • für 2-4 Spieler ab 7 Jahren geeignet
  • Autor: Reinhard Staupe
  • Preis: ca. 10-13€

Mit Kinderspielen ist es immer so eine Sache. Pädagogisch wertvoll sollen sie sein, lehrreich, leicht zu erlernen und im besten Fall kommt der Spaß dann natürlich auch nicht zu kurz. Gerade beim letztgenannten Attribut geht der Spaßfaktor oftmals auseinander. Während die Kleinen mit wachsender Begeisterung eine Partie nach der anderen spielen, stellen sich bei den Erwachsenen schnell Ermüdungserscheinungen ein. Beides unter einen Hut zu bringen erscheint fast wie die Quadratur des Kreises. Der Nürnberger Spielkartenverlag hat diesbezüglich zuletzt jedoch ein ganz gutes Händchen bewiesen. Spielspaß für Groß und Klein verspricht auch Inspektor Nase, das neue NSV-Spiel von Autor Reinhard Staupe.

Der schweigsame Inspektor Nase und die Meisterdetektive

Das kooperative Brettspiel Inspektor Nase besteht zu einem großen Teil aus doppelseitigen Bildkarten, von denen jede Seite immer genau ein Motiv zeigt. Etwas mehr als einhundert Objekte haben dadurch ihren Weg ins Spiel gefunden. Diese Motive sind der Dreh- und Angelpunkt des Spiels. Bei Spielbeginn werden fünf zufällige Karten in einer Reihe in der Tischmitte ausgelegt. Ein Spieler schlüpft nun in die Rolle von Inspektor Nase und zieht im Verborgenen eine Zahlenkarte. Diese enthalten Zahlen zwischen eins und fünf und verraten dem Inspektor, welches Motiv in dieser Runde erraten werden soll.

Inspektor Nase versucht den Detektiven mit dem Würfel einen Hinweis auf die gesuchte Karte zu geben.

Das Aufspüren des richtigen Objekts ist die Aufgabe der restlichen Spieler, die sich jetzt als Detektive verdingen. Inspektor Nase, der als einziger Spieler Kenntnis vom Zielobjekt hat, kann den Detektiven jedoch nur sehr bedingt unter die Arme greifen. Als Inspektor stehen euch dazu lediglich acht Würfel zur Verfügung, bei denen auf jeder Seite ein anderes Symbol zu finden. Verbale und natürlich auch nonverbale Hilfestellungen anderer Art sind euch untersagt.

Inspektor Nase verlässt sich auf Symbolwürfel

Der weitere Ablauf des Spiels ist denkbar einfach. Als Inspektor werft ihr fünf der insgesamt acht Würfel. Jetzt müsst ihr euch für ein Würfelergebnis entscheiden. Welches Symbol deutet am ehesten auf das gesuchte Motiv hin? Habt ihr eure Entscheidung gefällt, legt ihr den gewählten Würfel beiseite und legt ihn auf die Hinweiskarte. Die Detektive bekommen damit einen ersten Hinweis auf das Zielobjekt. Zum Glück müssen sich die Spürnasen jetzt noch nicht final für eine Karte entscheiden.

Die Symbolwürfel sind die einzige Waffe von Inspektor Nase.

Stattdessen wählen sie nun eine Karte, die ihrer Meinung nach auf keinen Fall das gesuchte Motiv zeigt. Haben die Detektive fälschlicherweise doch die Zielkarte aussortiert, endet die Spielrunde sofort und der nächste Durchlauf beginnt. Andernfalls läuft die Suche nach dem Motiv weiter. Inspektor Nase würfelt erneut mit fünf Würfeln und darf seinen Detektiven jetzt wieder einen neuen Hinweis geben. Der Ablauf wird solange wiederholt, bis nur noch die Karte mit dem Zielmotiv vor euch liegt oder ein Rateversuch gescheitert ist.

Detektive kooperieren mit Inspektor Nase

Eine Spielrunde dauert in der Regel nur wenige Minuten. Es bleibt also noch etwas Zeit für ein paar weitere Durchläufe. Deshalb spielt ihr Inspektor Nase gleich über fünf Runden. In jedem Durchlauf übernimmt ein anderer Spieler die Rolle von Inspektor Nase. Abschließend kommt es noch zur Endabrechnung. Jede korrekt aussortierte Motivkarte bringt euch jetzt einen Punkt ein. Frühzeitige Patzer im Verlauf einer Spielrunde sind somit besonders bitter, da ihr gleich die Chance auf mehrere Punkte verspielt habt. Im Bestfall springen zwanzig Punkte für euch heraus, was euch den Rang des Meisterdetektivs beschert.

Inspektor Nase enthält etwas mehr als einhundert verschiedene Motive in kindgerechter Optik.

Inspektor Nase von Reinhard Staupe erscheint über den Nürnberger Spielkartenverlag und ist für zwei bis fünf Spieler ab sieben Jahren geeignet. Ihr findet das Spiel ab sofort zum Preis von 10-13€ im Handel.

Fazit: Lehrreich, kooperativ, leicht zu erlernen und zudem unterhaltsam für Jung und Alt. Diese Attribute machen Inspektor Nase zu einem wirklich tollen Kinderspiel.

Die Zeiten, in denen ich Kinderspiele mit dem eigenen Nachwuchs zu Hause spielen konnte, sind lange passé. Also müssen wohl die kleinen Neffen herhalten, um Inspektor Nase auf den Zahn zu fühlen. Den Testlauf hat Inspektor Nase mit Bravour bestanden. Den Ablauf haben die jungen Detektive sofort verstanden, es konnte also ohne großes Vorgeplänkel losgehen. Durch die kooperative Spielweise entsteht eine harmonische Atmosphäre am Spieltisch. Der familiäre Frieden bleibt gewahrt und zum Zusammenhalt unter Geschwistern trägt Inspektor Nase ebenfalls bei. Der pädagogische Aspekt kommt ebenfalls nicht zu kurz. Die Kinder lernen spielerisch, ein wenig um die Ecke zu denken und stellen ihre eigenen Überlegungen an. Mit ein wenig Hilfe beachten sie dabei nicht nur stur den von Inspektor Nase aktuell gewählten Würfel, sondern lassen auch die vorherigen Ergebnisse in ihre Überlegungen miteinbeziehen. Das größte Plus des Spiels ist allerdings, dass es auch erwachsenen Spielern durchaus Spaß macht. Nur für die ganz jungen Spieler ist Inspektor Nase nicht die beste Wahl. Der Verlag empfiehlt das Spiel ab sieben Jahren. Zurecht, denn mit Detektiven unterhalb dieser Altersempfehlung artet Inspektor Nase schnell zum Glücksspiel aus. Kinder im Grundschulalter werden am neuen NSV-Kinderspiel aber sicherlich viel Freude haben… und ihre Eltern vermutlich auch.

ProCon
+ kooperative Spielweise- für ganz junge Spieler ungeeignet
+ fördert Kombinationsgabe
+ einfache Regeln
+ auch für Erwachsene spaßig

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trial By Trolley im Test: Das Kartenspiel mit moralischem Wertekompass
Trial By Trolley im Test: Das Kartenspiel mit moralischem Wertekompass
Trial By Trolley im Test: Das Kartenspiel mit moralischem Wertekompass
Marvel United im Test: Das kooperative Brettspiel für Superhelden
Marvel United im Test: Das kooperative Brettspiel für Superhelden
Marvel United im Test: Das kooperative Brettspiel für Superhelden
Verflixxt im Test: Mehr als nur eine Neuauflage
Verflixxt im Test: Mehr als nur eine Neuauflage
Verflixxt im Test: Mehr als nur eine Neuauflage
Test: Das Maß aller Dinge
Test: Das Maß aller Dinge
Test: Das Maß aller Dinge

Kommentare