1. ingame
  2. Brettspiele

Pegasus Spiele: Die besten Brettspiele für die SPIEL 2022 in der Vorschau

Erstellt:

Von: Sebastian Hamers

Merchants Cove Pegasus Haeuser Handel Seee Stadt Staende Cover
Merchants Cove besticht durch extrem asynchrones Gameplay und könnte ein echtes Highlight im Pegasus-Programm werden. © Pegasus Spiele

Pegasus Spiele hat für die anstehende SPIEL 2022 in Essen wieder viele spannende Brettspiel-Neuheiten im Programm.

Für viele Spielebegeisterten ist der Stand von Pegasus Spiele immer eine der ersten Anlaufadressen auf der SPIEL. Das wird vermutlich auch in diesem Jahr kaum anders sein, denn was der Verlag jährlich zur Messezeit auffährt, kann sich wahrlich sehen lassen. Vom unkomplizierten Kinderspiel bis zum dicken Brecher für Brettspiel-Experten umfasst das Angebot ein buntes Programm, das Geschmäcker aller Art gut bedienen sollte. Die Zielgruppe der Nerds, Geeks und Gamer werden von Pegasus seit den Gründertagen des Verlags liebevoll behandelt, stehen die Hessen doch tief in der Tradition der Rollenspiel-Pen-and-Paper-Szene. Umso gespannter haben wir auch in diesem Jahr wieder kurz vor der Messe in Essen den Blick nach Friedberg schweifen lassen und dabei die spannendsten Titel für euch zusammengefasst.

Spaceship Unity lockt mit Science-Fiction-Thematik

In Spaceship Unity richtet in erster Linie an Fans von epischen SciFi-Erzählungen. Ihr übernehmt in diesem Spiel die Funktion von Rekruten der Weltraumorganisation IPA. Als Neulinge auf dem Gebiet der Weltraumfahrt wird euch direkt mal ein nigelnagelneues Raumschiff anvertraut. Diese Tatsache sollte euch bereits ziemlich stutzig machen. Und in der Tat… das Schiff hat so seine Macken. Es ist offenbar nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik und geniert auf den Reisen gerne so manche Fehlfunktion.

Spaceship Unity Pegasus Planeten Weltall Kometen Weltraum
Spaceship Unity bietet eine epische Handlung in einer spannenden SciFi-Welt. © Pegasus Spiele

Die Herausforderung liegt unter anderem darin, sich um diese kleinen Problemchen an Bord zu kümmern. Im Hintergrund treibt ihr weiterhin eine epische Geschichte voran. Sicher, der Begriff der Epicness wird ziemlich inflationär behandelt, doch in Spaceship Unity trifft diese Bezeichnung tatsächlich zu. Das Spiel umfasst eine Geschichte in fünf Büchern auf 90 Seiten und bringt außerdem satte 300 Story-Karten mit. Dieser Titel sollte euch also eine ganze Zeit beschäftigen. Spaceship Unity kann aber nicht nur mit einer umfangreichen Story punkten, sondern ebenfalls mit einem ungewöhnlichen Gameplay. Das Spiel integriert eure Wohnung direkt ins Geschehen und lässt euch aktionsreiche Aufgaben in den eigenen Räumlichkeiten bewältigen. Häufig geschieht dies obendrein unter Zeitdruck, ihr könnt euch also auf ein actiongeladenes Spielerlebnis freuen.

Kingdomino Origins: Das Spiel des Jahres 2017 feiert ein Comeback

Ein Wiedersehen gibt es mit einem alten Bekannten. Kingdomino erschien bereits in diversen Varianten und konnte in der Ur-Version sogar die Spiel-des-Jahres-Auszeichung einheimsen. In der 2022er-Variante Kingdomino Origins agiert ihr als Oberhaupt eines Steinzeit-Stammes und wollt Ansehen unter euresgleichen erringen. Dazu begebt ihr euch auf die Jagd, sammelt Ressourcen und nutzt die Kraft der glühenden Lava, der eurem Stamm das überlebenswichtige Feuer spendet. Dank drei unterschiedlicher Spielvarianten könnt ihr den Herausforderungsgrad des Spiels ganz nach euren eigenen Bedürfnissen anpassen. 

Kingdomino Origins Spielbrett Stamm Steinzeit Plaettchen
Kingdomino Origins ist der Nachfolger des „Spiel des Jahres 2017“. © Pegasus Spiele

Kooperativ geht es hingegen beim neuen Deduktionsspiel Kuzooka zur Sache. In diesem Spiel stellt ihr Zoobewohner dar und leidet unter den miserablen Bedingungen eurer Beherbergungen. Gemeinsam habt ihr daher einen Plan geschmiedet. Ihr müsst hier raus und den Gitterstangen eures Geheges entkommen. Allerdings drängt die Zeit ein wenig. In nicht weniger als acht Tagen sollt ihr in ein neues, noch kleineres Gehege verfrachtet werden. Jede Spielrunde erhaltet ihr Gegenstandskarten, die zum Ausbruch verwendet werden können. Leider dürft ihr euch nicht über die erhaltenen Karten unterhalten. Durch das geschickte Platzieren von Tiermarkern versucht ihr daher, euch über eure Fluchtoptionen auszutauschen. Meistert die kommunikativen Schwierigkeiten untereinander, habt ihr gute Chancen, eurem Gefängnis zu entkommen.

Merchants Cove: Zuerst auf Kickstarter, jetzt schon im Handel

Von vielen Spielern bereits sehnsüchtig erwartet wird vermutlich Merchants Cove, das zunächst über Kickstarter finanziert wurde. Jetzt erscheint das Spiel in einer deutschsprachigen Version im regulären Handel. Merchants Cove ist schon äußerlich ein ziemlich dicker Brecher, die Materialausstattung kann sich jedenfalls sehen lassen. Inhaltlich besticht das Spiel mit einem extrem asynchronen Gameplay.

Merchants Cove Pegasus Haeuser Handel Seee Stadt Staende Cover
Merchants Cove besticht durch extrem asynchrones Gameplay und könnte ein echtes Highlight im Pegasus-Programm werden. © Pegasus Spiele

Jede der insgesamt vier Fantasy-Völker spielt sich grundlegend anders. Zwar sind die Basisregeln vergleichsweise schnell erlernt, doch da jedes Volk mit ganz anderen Voraussetzungen und Regeln an den Start geht, müsst ihr euch gegebenenfalls immer wieder an neue Spielabläufe gewöhnen. In Merchants Cove dreht sich so ziemlich alles um die Produktion und das Handeln verschiedener Waren. Wie gut euch das gelingt, hängt dabei von zahlreichen Faktoren ab. Ihr gewinnt die Gunst verschiedener Gilden oder manipuliert geschickt die Nachfrage nach bestimmten Produkten. Die Möglichkeiten des Spiels lassen sich durch den Erwerb von diversen Erweiterungen sogar noch ausbauen. 

Monster Inn: Kleines Fantasy-Spiel soll für großen Spielspaß sorgen

Ebenfalls in Fantasy-Gefilden fischt das kleine Kartenspiel Monster Inn. Als Overlord seid ihr bestrebt, nur das beste Personal für euren Dungeon anzuwerben. Leider steht ihr dabei in Konkurrenz zu den anderen Dungeon-Meistern. Die Monster, die sich in der Taverne von euch anwerben lassen, machen sich diesen Konkurrenzkampf zu Nutze und vergeben ihre Arbeitskraft nur an den Höchstbietenden. Wenn ihr nicht gut aufpasst, bewachen am Ende nur die schwächlichen Monster eure Gruft oder im schlimmsten Fall sogar einer dieser nutzlosen Menschen. Letztere wollt ihr am Ende der Partie möglichst gar nicht in den eigenen Reihen sehen. Monster Inn scheint ein lustiges Fun-Spiel mit einfachen Regeln und geringer Spieldauer zu werden, das sich selbst nicht zu ernst nimmt.

Monster Inn Bier Krug Ork Taverne Cover Pegasus.
Monster Inn ist einer der Fun-Titel aus dem Neuheiten-Programm von Pegasus Spiele. © Pegasus Spiele

In die Kategorie „klein und fein“ schlägt auch Werwölfe: Vampirnacht, die Fortsetzung des Kultspiels. Wie der Name des Spiels schon vermuten lässt, dreht sich diesmal alles um vampirische Eindringlinge im sonst so friedlichen Dorf. Jeder Mitspieler erhält einen Charakter mit eigenen Fähigkeiten, die dazu beitragen können, die Verräter in der Runde ausfindig zu machen. Wie gewohnt, wird in jeder Nacht ein Menschenleben ausgelöscht. Doch wer von euch ist wohl der Vampir? Diese Frage versucht ihr gemeinsam zu beantworten, um dem Verräter schnellstmöglich das Handwerk zu legen. Werwölfe: Vampirnacht ist eigenständig spielbar, lässt sich jedoch auch mit der Werwölfe-Neuausgabe kombinieren.

Deadly-Dinner-Reihe wird ausgebaut

Pegasus Spiele hat noch weitere Deduktionsspiele für die Messe vorbereitet. Zu den regelmäßigen Vertretern gehören etwas seit einiger Zeit die Ausgaben der Deadly-Dinner-Reihe. Die letzten Spiele der Reihe ließen euch bereits an Orte wie in einer Dating-Show, in Hollywood oder in einer 70er-Jahre-Hippie-Kommune ermitteln. Diesmal dreht sich alles um einen Mord auf einer Traumhochzeit in der Karibik. Der Bräutigam wurde tot aufgefunden, noch bevor die Party richtig steigen konnte. Bei Deadly Dinner: Tödliches Versprechen müsst ihr keine besonders große Truppe zusammentrommeln, um mit dem Spielen loszulegen. Mit nur 4-6 Spielern geht es in diesem Krimispiel an den Start, somit wird die Einstiegshürde denkbar geringgehalten.

Chrono Pops Einstein Zeitmaschine Cover Fun Pegasus
Mit Chrono Pops startet Pegasus Spiele eine neue Reihe. Zwei Titel bilden zunächst den Auftakt. © Pegasus Spiele

Eine weitere Eigenentwicklung von Pegasus Spiele ist ChronoPops, das beim Verlag gleich in Serie geht. Den Auftakt bilden vorerst zwei Titel: Da Vincis Universal-Dilemma und Einsteins Relativitätskrise. Bei ChronoPops handelt es sich um ein erzählerisches Spiel, bei dem ihr durch die Geschichte reist und mehrere Zeitlinien durchkreuzt. Das Erleben der Geschichte und das Knacken verschiedener Rätsel stehen im Vordergrund. Ein erneutes Durchspielen der Titel dürfte somit also nicht mehr sonderlich spannend sein. Material wird dabei allerdings nicht zerstört, so dass die Spiele an Freunde oder Bekannte weitergereicht werden können.

Black Rose Wars: Das lange Warten hat bald ein Ende

Schon seit längerer Zeit in der Entwicklung befindet sich Black Rose Wars. Nun sieht es so aus, als hätte das lange Warten bald ein Ende. Pünktlich zur SPIEL 2022 wird das Spiel zwar noch nicht zu haben sein, Ende Oktober könnte es dann aber tatsächlich in den Läden stehen. In Black Rose Wars geht es um einen Wettstreit der Magier, die um die Vorherrschaft der namensgebenden Zauberakademie kämpfen. In der Akademie verfügt jeder Raum über besondere Eigenschaften, die sich taktisch nutzen lassen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Gleichzeitig erlernt ihr verschiedenste Formen der Magie, von der Nekromantie bis hin zur puren Zerstörungszauberei. Zum Hauptspiel werden gleich sechs Erweiterungen erscheinen, mit denen sich das Spielerlebnis auf bis zu sechs Teilnehmer ausbauen lässt.

Dorfromantik Muehle Felder See Fluss Heu Ernte Cover Bauer
Dorfromantik: Das Brettspiel ist die analoge Umsetzung des Videospielhits. © Pegasus Spiele

Mit Dorfromantik hat Pegasus Spiele diesmal sogar eine waschechte Videospiellizenz im Gepäck. Wer das Spiel bereits einmal auf dem PC oder an der Konsole getestet hat, wird über eine analoge Umsetzung vermutlich wenig verwundert sein. Eine Brettspiel-Adaption bietet sich geradezu an. Dorfromantik: Das Brettspiel ist ein kooperatives Aufbaustrategie- und Puzzlespiel, in dem ihr vor allem Landschaftsplättchen platziert, um Punkte zu generieren. Das Spiel zeichnet sich durch ein ziemlich meditatives Gameplay und eine einfache Spielweise aus. Zumindest in geringer Stückzahl wird das Spiel wohl bereits an den Messetagen über die Ladentheke wandern.

Frosted Games veröffentlicht analoge Version von Frostpunk

Interessante Neuankündigungen gibt es auch von den Partnern des Verlags. Reichlich gutes Futter für Gaming-Fans hatte vor allem immer das Berliner Verlagshaus Frosted Games im Programm. Das wird auch in diesem Jahr nicht anders sein. Allen voran dürfte die Brettspiel-Umsetzung des Strategiespielschwergewichts Frostpunk eine gute Empfehlung für Gamer werden. In kooperativer Spielweise sichert ihr das Überleben eurer Siedlung in einer unerbittlichen Eiswüste. Dazu müsst ihr unter Umständen so manche unpopuläre Entscheidung treffen. Lasst ihr beispielsweise schon die Kinder der Siedlung mitarbeiten, um euren Fortbestand zu sichern? Das Verfassen von Gesetzen ist eines der Kernelemente des Spiels. Wie es aussieht, dürfte die Brettspielversion ähnlich hart werden wie das digitale Vorbild. Unbedingt vormerken!

Endless Winter Schnee Krieger Stamm Speer Cover Pegasus Frosted Games
Endless Winter entführt euch in eine Eiswelt, in der euer Stamm um das Überleben kämpft. © Pegasus Spiele

Ein ähnliches Thema bedient Endless Winter, das ebenfalls unter dem Banner von Frosted Games erscheinen wird. Das Überleben des eigenen Stammes steht auch hier im Mittelpunkt. Drei Figuren stehen euch dazu für Aktionen zur Verfügung. Neben dem Einsatz von Arbeitern werden aber auch Mechaniken wie Deck Building, Area Control und Set Collection bedient. Könnte ein ziemlich interessanter Mix von beliebten Brettspiel-Mechaniken werden.

Ausblick in die Zukunft mit Chroniken von Drunagor

Weiterhin gab Frosted Games noch einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr. Für das erste Quartal 2023 ist die Veröffentlichung von Chroniken von Drunagor geplant. Der Dungeon Crawler scheint ein echtes Umfangsmonster zu werden. Das Erleben der Geschichte steht dabei im Mittelpunkt der Spielerfahrung. Trotz des Story-Fokus könnte ein erneutes Durchspielen des Rollenspiels ähnlich spannend sein wie der erste Durchgang. Die Geschichte teilt sich in verschiedene Pfade auf, so dass ihr bei späteren Durchläufen möglicherwiese eine ganz andere Spielerfahrung erlebt.

Aleph Null Katze Kerze Beschwoerer Buch Ritual Cover
Aleph Null ist ein reines Solospiel und vor allem eines: bockschwer! © Pegasus Spiele

Nicht uninteressant klingt ebenfalls das Kartenspiel Aleph Null, ein reines Solospiel, bei dem wir den Dämonen Baphomet beschwören wollen. Dies gelingt aber nur durch ein geschicktes Karten-Management. Wenn ihr die Karteneffekte gut aufeinander abstimmt, dünnt ihr das Deck immer weiter aus und bringt so die drei besonderen Schlüssel ins Spiel. Frosted Games hat bereits gewarnt, dass es sich bei Aleph Null um ein bockschweres Spiel handeln wird. In den meisten Partien wird es euch also wohl nicht gelingen, den Dämonen zu beschwören. Wer eine echte Herausforderung sucht, sollte sich Aleph Null vielleicht mal auf der Messe angucken.

Das Känguru kehrt zurück mit einem Benefizspiel gegen Rechts

Unbedingt angucken solltet ihr euch allerdings das neue Spiel von Marc Uwe Kling, der vielen von euch bekannt sein dürfte als der Autor der Känguru-Chroniken. In den Rollen des Kängurus, von Kleinkünstlern oder anderen Mitgliedern des „Assozialen Netzwerks“ versucht ihr in „Voll auf die 18“ Nazis davon zu überzeugen, diese Welt ein wenig besser zu machen. Dazu spielt ihr Karten mit Argumenten aus, die verschiedene Zahlenwerte aufweisen. Euer Ziel ist es, mit den Karten den genauen IQ-Wert des Nazis zu erreichen. Spielbar ist „Voll auf die 18“ nur mit einer kostenlosen Begleit-App, bei der zahlreiche Inhalte von Marc Uwe Kling selbst eingesprochen wurden.

Voll auf die 18 Marc Uwe Kling Kaenguru Kartenspiel Witzig
Voll auf die 18 ist das neue Benefiz-Kartenspiel von Marc Uwe Kling, dem Autor der Känguru-Chroniken. © Pegasus Spiele

Der Gewinn, der mit dem Spiel erzielt wird, soll an drei verschiedene Organisationen gespendet werden, die sich dem Kampf gegen Rechts verschrieben haben. Für den guten Zweck verzichten alle an der Produktion beteiligten Parteien auf eigene Gewinne. Wenn ihr euch ebenfalls für die gute Sache einsetzen wollt, könnt ihr ein Exemplar von „Voll auf die 18“ bereits auf der SPIEL erstehen.

Deep Print Games bringt Savannah-Park-Nachfolger in den Handel

Neuigkeiten gibt es ebenfalls von Deep Print Games. Von vielen erwartet wird die Neuauflage des Strategiespiels Mombasa, das nun in ein Science-Fiction-Setting verfrachtet wurde. Das Originalspiel erntete von Spielern und Kritikern zwar viel Zuspruch, wirkte mit seinem Kolonialisierungsthema jedoch nicht mehr zeitgemäß. Jetzt soll das Spiel unter dem Namen „Skymines“ neu erscheinen. Viele Inhalte decken sich zwar mit den Ideen von Mombasa, dennoch ist das Spiel keine simple 1:1-Kopie. Dank ein paar neuer Elemente könnte sich eine Anschaffung also auch lohnen, wenn ihr bereits im Besitz des Ur-Spiels seid.

Caldera Park Teich Elche Tiere Wald Berge Cover Deep Print Games.
Caldera Park ist der Nachfolger von Savannah Park und erscheint pünktlich zur SPIEL 2022. © Pegasus Spiele

Savannah Park, das im ingame-Test überzeugen konnte. Diesmal soll der Spielablauf etwas anspruchsvoller werden, aber dennoch die gleichen Grundmechaniken bedienen. Es geht weiterhin um das taktisch geschickte Platzieren verschiedener Tierarten auf eurem Tableau. Diesmal spielen Wettereinflüsse allerdings eine wichtige Rolle. Unvorhersehbare Wetterphänomene können dafür sorgen, dass die Tiere verjagt werden. Insgesamt dürfte sich Caldera Park weiterhin auf einem Familienspiel-Niveau bewegen, aber durchaus eine Spur fordernder werden als der Vorgänger. Zumindest in einer geringen Stückzahl wird das Spiel schon auf der Messe in Essen zu haben sein.

Auch interessant