Everdell Eichhoernchen Nuss Fluss Bruecke Wald Maus Pilze
+
Pegasusspiele veröffentlicht in Kürze die deutsche Version zum heiß erwarteten Everdell.

Pegasus kündigt reihenweise Neuheiten für Gamer und Nerds an

Pegasusspiele 2021: Die spannendsten Brettspiel-Neuheiten für Gamer

  • vonSebastian Hamers
    schließen

Pegasus ist für das Spielejahr 2021 gerüstet. Auf dem Community-Event stellt das Verlagshaus wieder haufenweise neue Spiele vor.

Nach der Messe ist vor der Messe. Diesem Credo folgen die meisten deutschen Brettspielverlage seit eh und je. Werden im Oktober noch die Neuheiten für das Weihnachtsgeschäft auf der SPIEL in Essen gezeigt, darf im Januar auf der Nürnberger Spielwaremesse auch schon wieder für den Frühling nachgelegt werden. In Zeiten der Corona-Pandemie ist natürlich alles anders. Präsenzmessen sind bei schwindelerregenden Inzidenz-Zahlen in diesem Winter unvorstellbar. Dennoch bemüht sich die Branche, an liebgewonnenen Traditionen festzuhalten und zumindest ein Stück Normalität einkehren zu lassen: eine digitale Normalität. Die Verlage nutzten die Möglichkeiten der SPIEL.digital, setzten allerdings ebenso auf eigene Lösungen, um den Spielern ihre Neuheiten vorzustellen. Einer der Vorreiter auf dem Gebiet des digitalen Showcase ist Pegasusspiele. Nachdem der hessische Verlag schon im Herbst eine beeindruckende Zahl von Neuheiten präsentieren konnte, möchte man die Spieler auch im ersten Halbjahr 2021 mit einer Vielzahl von neuen Spielen beglücken. Diese wurden nun im Rahmen eines Community-Events vorgestellt.

Für Geeks, Nerds und Gamer fällt die Ausbeute dabei mehr als ordentlich aus. Mit seiner langjährigen Tradition als Verlag für Rollenspiele hat Pegasus diese Zielgruppe immer schon gut bedient. Erfreulich, dass sich dies im Laufe der vielen Jahren bis heute nicht geändert hat. Einige Marken sind dem Verlag über viele Jahre erhalten geblieben, gerade aus dem Bereich Fantasy & Phantastik.

Pen-and-Paper-Rollenspiele als fester Bestandteil des Verlagsprogramms

Seit geraumer Zeit wird bei Pegasus das Pen-and-Paper-Rollenspiel mit dem Cthulhu-Mythos vertrieben. Über mangelnden Nachschub müssen sich Fans der Saga wohl auch in Zukunft keine Sorgen machen. In der Mache befinden sich etliche neue Werke, wie etwa die hochwertige Vorzugsausgabe von „Berlin: Welthauptstadt der Sünde“ im Hardcover-Format. Auf der UK Games Expo heimste das Buch den Award für die beste Rollenspiel-Erweiterung ein. Auf der Liste stehen allerdings noch sechs weitere Cthulhu-Bände, was die Popularität der Reihe nur noch weiter unterstreicht.

Die Einsteigerbox zu Splittermond soll dem deutschen Rollenspiel-Projekt Flügel verleihen.

Weit oben in der Gunst der Rollenspiele steht auch die Shadowrun-Reihe, die vielleicht ein wenig vom Hype um Cyberpunk 2077 profitieren könnte. Das Pen-and-Paper-Rollenspiel kann auf eine lange Tradition zurückblicken, die weit zurück bis zum Ende der 80er Jahre reicht. Nachdem die sechste Edition des Grundregelwerks inzwischen zum Schnäppchenpreis von 20€ zu haben ist, reicht Pegasus demnächst auch endlich das Magiebuch „Arkane Kräfte“ nach. Das Buch erscheint ebenfalls als Hardcover und wird wohl ebenso für einen Zwanni zu haben sein.

Als kleine Überraschung präsentierte Pegasus mit Splittermond noch eine echte Neuheit im Verlagsprogramm. Das Rollenspiel konnte sich in den letzten Jahren eine treue Fanbase erarbeiten. Jetzt soll der nächste Schritt zu einer größeren Verbreitung in Angriff genommen werden. Splittermond erscheint in einer Einsteigerbox und könnte über die Vertriebswege von Pegasus hoffentlich bald in deutlich mehr Geschäften zu finden sein. Das deutsche Rollenspiel-Projekt hätte es auf jedem Fall verdient.

Bekannte Reihen werden fortgesetzt

Ebenfalls für Rollenspieler interessant ist die Munchkin-Serie, die inzwischen auch schon zwanzig Jahre auf dem Buckel hat. Mit einem cartoonigen Look und einer einfachen Spielmechanik nimmt Munchkin in zahllosen Editionen die Powergamer unter den Rollenspielern aufs Korn. Als Neuerscheinungen stehen mit „Misch & Stirb“ und „Warhammer: Age of Sigmar – Chaos & Ordnung“ im späten Frühling gleich zweie neue Sets in den Regalen der Händler. Eine weitere Ergänzung gibt es zudem für SmashUp. Für die Reihe gibt es diesmal aber nur eine Mini-Erweiterung mit lediglich einer Fraktion. Ihr dürft euch freuen, in Kürze die Pinguine in eurem Team begrüßen zu dürfen.

Zum Wimmelbildspiel MicroMacro soll es einen Nachfolger geben.

Doch damit nicht genug der neuen Varianten. Gerade in der jüngeren Vergangenheit hat Pegasus einige Marken etabliert, die nach einer Fortsetzung schreien. Noch ganz frisch sind die Eindrücke zu MicroMacro, dem Wimmelbildspiel der Edition Spielwiese, bei dem ihr Verbrechen in Crime City aufdecken müsst. Hier erwartet uns nicht nur ein Nachdruck der bereits ausverkauften ersten Auflage, sondern auch ein direkter Nachfolger.

Heiß erwartet werden dürfte zudem neues Material zu Aeon’s End. Das kooperative Deckbauspiel überzeugte nicht nur im ingame-Test, sondern fand auch im Handel reißenden Absatz. So ist es wenig verwunderlich, dass mit „Aeon’s End: Für die Ewigkeit“ eine neue Grundbox geplant ist, die sich als Standalone oder in Kombination mit dem Vorgänger spielen lässt. Zeitgleich zur neuen Grundbox sollen zudem auch wieder zwei kleinere Erweiterungen erscheinen. Noch etwas in der Ferne liegt hingegen Aeon’s End Legacy, bei dem sich das Spiel dynamisch im Verlauf verändert und einen noch größeren Fokus auf die Story legt. Es liegen also noch viele Aufgaben vor Frosted Games, die sich um die deutsche Lokalisierung von Aeon’s End kümmern.

Frosted Games mit vielen interessanten Neuheiten

Doch auch abseits von Aeon’s End zeigt sich das kleine Team von Frosted Games ziemlich aktiv. Die Berliner haben gleich eine ganze Palette von neuen Titeln in der Pipeline. Für Strategen dürfte insbesondere Clash of Cultures ziemlich spannend werden. Das Spiel erinnert ein wenig an den PC-Spiel-Klassiker Civilization. Als Führer einer Zivilisation erkundet ihr ein modulares Spielfeld, das in jeder Partie wieder etwas anders gestaltet werden kann. Ihr versucht das mächtigste und einflussreichste Volk zu werden, indem ihr neue Technologien entwickelt, Weltwunder errichtet und eure Einwohner glücklich macht. Als Spieldauer sind drei bis vier Stunden anvisiert, riecht nach einer echten Herausforderung für alle Fans von epischen Strategiespielen.

Mit Clash of Cultures erwartet euch ein episches 4x-Strategiespiel.

Eher minimalistisch geht es dafür in Sprawlopolis zu. Es handelt sich um ein Städtebauspiel, das aber nur aus ein paar wenigen Karten besteht. Das Spiel ist ein reines Solospieler-Erlebnis, bei dem ihr die Stadt nach bestimmten Vorgaben errichtet, Straßen miteinander verbindet und vor allem zusammenhängende Bezirke erschließt. Damit wäre Sprawlopolis eigentlich ein schöner meditativer Titel für den Lockdown. Für knapp 10€ kann man da eigentlich nicht viel falsch machen.

Arcade-Halle auf dem Spieltisch?

Deutlich teurer dürfte da schon Kemet werden, da euch in die Ära der alten Ägypter zurückführt. Euch erwartet ein recht kampflastiges Spiel mit einem kleinen Aufbauanteil und üppigem Spielmaterial. Bei Kemet handelt es sich um eine Neuauflage des Spiels, das im Original bereits 2012 über den französischen Verlag Matagot erschienen ist. Wenn die Pegasus-Auflage das schöne Spielmaterial des Ur-Spiels ansatzweise mitbringt, erwartet euch ein echter Hingucker.

Flippermania von Frosted Games stellt einen Flipperautomaten auf dem Papier dar.

Letzteres trifft sicherlich ebenso auf Flippermania zu. Das kleine Roll-and-Write-Spiel kann zwar nicht mit der Opulenz eines Kemet mithalten, besticht dafür jedoch mit einem ungewöhnlichen Thema. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird in diesem Spiel ein Pinball-Automat simuliert. Das ganze Spiel findet ausschließlich auf dem Papier statt, auf dem ihr die Ergebnisse eurer Würfel taktisch möglichst geschickt unterbringt. Mal sehen, wie gut Flippermania das Arcadehallen-Feeling auf den Tisch bringen kann.

Analoger Fußballmanager angekündigt

Ziemlich untriebig war nicht nur das Team von Frosted Games, sondern auch bei Portal Games in Polen. Dort entstand unter anderem das Zwei-Personen-Spiel Stronghold Undead. Hier stehen sich der Nekromant Arkhton mit seiner Armee Untoter und die Soldaten der Stadt Perlenburg gegenüber. Ein Spieler schlüpft in die Rolle des Angreifers, während Spieler zwei versucht, die Mauern der Stadt zu verteidigen.

Bei Portal Games wird die Erfolgsreihe Detective in 2021 fortgeführt.

Mein persönliches Highlight aus dem Programm von Portal Games ist allerdings Eleven, eine Fußballmanager-Simulation. Bei Computerspielern ist das Genre gerade in Deutschland sehr beliebt. Doch seitdem Electronic Arts seinen Fußballmanager vor ein paar Jahren eingestampft hat, klafft eine große Lücke in diesem Bereich. Vielleicht kann Eleven als analoger Fußballmanager in die Bresche springen und das Genre wieder zu neuen Höhen führen. Die zahlreichen Fans von Anstoss und dem Bundesliga Manager würden sich mit Sicherheit über eine analoge Alternative freuen.

Neues von Pegasus

Im Jahr 2021 wird also ziemlich viel Stoff aus den angeschlossenen Häusern in das Programm von Pegasusspiele einfließen. Die Arbeit ruht im eigenen Haus aber natürlich auch nicht. Die hauseigene Redaktion hat alle Hände damit zu tun, den Spielern ein möglichst abwechslungsreiches Programm zu bieten. Aus dem Herbstprogramm wird somit auch endliche die Big Box von „Die Zwerge“ in den Handel kommen. Das kooperative Fantasyspiel basiert auf der beliebten Buchreihe und möchte auch Gelegenheitsspielern die Möglichkeit bieten, einen guten Einstieg in eine fantastische Welt zu erleben.

Sehnlichst erwartet wird sicherlich Everdell, ein wunderschönes Strategiespiel, bei dem ihr euch um eine Zivilisation von Waldbewohnern kümmert. Ihr erschließt neue Regionen, gründet Städte und baut eurem Volk eine blühende Zukunft in einer idyllischen Landschaft auf. Der strategische Tiefgang bei gleichzeitig hoher Zugänglichkeit ließ bereits viele Spieler zur englischen Fassung greifen. In Kürze dürfte dann nun auch endlich die deutsche Version im Handel zu finden sein.

In Underwater Cities baut ihr eure eigene Stadt unter Wasser auf.

Ähnliches gilt für Underwater Cities, das ebenfalls mit einer deutschsprachigen Fassung bedacht wird. In diesem Spiel versucht ihr die Besiedlungsfläche der Erde zu vergrößern, indem ihr neue Städte auf dem Grund des Meers errichtet. Wer sich also immer schonmal als Bürgermeister von Rapture aus BioShock versuchen wollte, erhält mit Underwater Cities die Gelegenheit dazu. Es erwartet euch ein anspruchsvolles Strategiespiel, das in der englischsprachigen Fassung schon sehr viele Fans gewinnen konnte.

Wie schon bereits im Herbst, so konnte Pegasusspiele auch für den Frühling einige vielversprechende Titel an Land ziehen. Die lange Liste ließe sich noch um viele Beispiele ergänzen. In der Pipeline befindet sich etwa noch das ausufernde Miniaturenspiel Cthulhu Wars, eine Star-Wars-Edition von Talisman oder der Dungeon-Master-Klone Doodle Dungeon. Somit dürfte der Nachschub mit Brettspielen für Nerds und Gamers erstmal gesichert sein. Schön, dass Pegasus bei allem kommerziellen Erfolg im Mainstream immer noch an seine alte Kernzielgruppe denkt. Vielen Dank dafür, Pegasusspiele!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Test: A Thief's Fortune
Test: A Thief's Fortune
Test: A Thief's Fortune
Betrayal at the House on the Hill im Test: Der interaktive Horrorfilm
Betrayal at the House on the Hill im Test: Der interaktive Horrorfilm
Betrayal at the House on the Hill im Test: Der interaktive Horrorfilm
Pegasus Spiele: Vorbereitung auf die SPIEL in Essen
Pegasus Spiele: Vorbereitung auf die SPIEL in Essen
Pegasus Spiele: Vorbereitung auf die SPIEL in Essen
Das geheimnisvolle Grand Hotel im Test: Rätselknacken mit Stil
Das geheimnisvolle Grand Hotel im Test: Rätselknacken mit Stil
Das geheimnisvolle Grand Hotel im Test: Rätselknacken mit Stil

Kommentare