1. ingame
  2. Brettspiele

Wirre Worte im Test: Das kooperative Spiel für Wortakrobaten

Erstellt:

Von: Sebastian Hamers

Wirre Worte Funbot Verpackung Personen Cover Schachtel Artwork Schuster
Wirre Worte ist eine der Herbstneuheiten bei Funbot. Kostenpunkt: ca. 23€. © Funbot

Romantische Insekten? Haarige Berufe? Diese und viele andere seltsame Begriffe sind das Herzstück von Funbots Neuheit Wirre Worte.

Wer hätte wohl gedacht, dass sich ein simples Wortspiel mal zum „Spiel des Jahres“ mausern würde? Codenames ist dieses Kunststück tatsächlich gelungen, aber das ist inzwischen auch schon wieder über sechs Jahre her. Wer das Grundkonzept mag, aber nicht zur x-ten Neuinterpretation des Franchise greifen möchte, findet nun bei Funbot möglicherweise eine gute Alternative. Wirre Worte von Moritz Schuster hat die Codenames-Idee ein wenig verschlankt und dem Spiel vor allem eine saftige Prise Humor hinzugefügt. Es ist von gönnerhaften Kosenamen, furztrockenen Stellungen und appetitanregenden Himmelskörpern die Rede. Was scheinbar so gar nicht zusammenpasst, muss in Wirre Worte unter einen Hut gebracht werden. Eure Kreativität ist auf jeden Fall gefordert!

Wirre Worte und durchgedrehte Denkvorgänge

Bei der Gestaltung der Illustrationen haben die Verantwortlichen ihre eigenen kreativen Fähigkeiten allerdings ziemlich sparsam eingesetzt. Von Wortspielen verlangt vermutlich auch niemand, dass der Illustrator ausdrucksstarke Meisterwerke abliefert. Bei Wirre Worte sind die wenigen grafischen Elemente allerdings sehr spartanisch ausgefallen. Verlag und Autor machen keinen Hehl daraus, es handelt sich beim vorliegenden Titel um ein abstraktes Wortspiel. Auf eine fadenscheinige Agentenstory wie bei Codenames oder ein anderes an den Haaren herbei gezogenes Setting wurde verzichtet.

Wirre Worte Zahlen Ajektive Substantive Karten
In Wirre Worte werden jeder Zahlenkarte jeweils ein Adjektiv und ein Substantiv zugeordnet. © Funbot

Die Begriffe sollen bei Wirre Worte im Zentrum des Spiels stehen. Genau 160 Wortkarten sind Bestandteil des Pakets, zu gleichen Teilen aufgesplittet in pinke Adjektivkarten und gelbe Substantivkarten. Neben einer kleinen Sanduhr sind nur noch zwei Sätze mit Zahlenkarten mit den Ziffern von eins bis zehn enthalten, die auch direkt beim wirklich flotten Spielaufbau zum Einsatz kommen.

Keine lange Vorbereitungszeit bei Wirre Worte

Mit dem Spielen kann es also fast sofort losgehen. Einen Satz Zahlenkarten reiht ihr in numerischer Reihenfolge in einer Säule auf dem Spieltisch an. Die obersten drei Ziffern werden allerdings noch auf die Rückseite gedreht und somit ausgegraut. Diese Positionen sind bei Spielbeginn noch inaktiv, was sich aber schnell verändern kann. Jetzt müsst ihr nur noch jeder aktiven Zahl jeweils ein Adjektiv und ein Substantiv zuordnen. Adjektive links, Substantive rechts und dann kann die Partie starten.

Wirre Worte zwei acht Zahlenkarten Karten
Welches Wortpaar bei Wirre Worte geraten werden soll, wird durch das Ziehen von zwei Zahlenkarten ermittelt. © Funbot

Gespielt wird komplett kooperativ. Ein Spieler schnappt sich den zweiten Zahlenkarten-Satz und zieht im Geheimen zwei Ziffern. Sie bestimmen, welches Adjektiv und welches Substantiv von den Mitspielern erraten werden sollen. Ein einziger Hinweis muss dazu genügen. Im besten Falle sollte dieser aus nur einem Wort bestehen. Toleriert werden ebenso Komposita, also Wörter, die sich aus mehreren Begriffen zusammensetzen. „Bundespräsidentenstichwahlwiederholung“ würde somit also durchaus noch grünes Licht erhalten, jedenfalls solange keines dieser Worte Bestandteil einer gesuchten Karte ist.

Wandelbarer Schwierigkeitsgrad bei Wirre Worte

Bei Erfolg werden die betreffenden Karten aus der Auslage entfernt und durch neues Material ersetzt. Eure Meisterleistung hat jedoch ihren Preis. Da ihr offenbar bestens geübt seid in der Kunst der Wortakrobatik, zieht das Spiel nun den Schwierigkeitsgrad ein wenig an. Die eben noch ausgegraute achte Zahlenkarte wird gewendet und ebenfalls mit einem Adjektiv sowie einem Substantiv versehen. Das nächste gesuchte Wortpaar dürft ihr nun aus einer etwas größeren Auslage ausfindig machen.

Wirre Worte Finale Zahlenkarten Ziffern Karten Substantive Adjektive
Das große Finale bei Wirre Worte: jetzt müssen sogar zwei Adjektive und ein Substantiv erraten werden. © Funbot

Der Schwierigkeitsgrad moduliert jedoch auch in die andere Richtung. Habt ihr das gesuchte Paar nicht richtig korrekt ermittelt, wird eine Reihe wieder vorläufig aus dem Spiel entfernt. Auf diese Art und Weise wogt die Partie hin und her, bis ihr möglicherweise die letzte Reihe freigeschaltet habt. Mit dem Triumph kurz vor Augen legt das Spiel jetzt aber nochmal eine Schippe drauf. In diesem Durchlauf müssen neben dem gewohnten Substantiv, jetzt gleich zwei Adjektivkarten erraten werden.

Kampf um den Highscore bei Wirre Worte

Eine Partie „Wirre Worte“ ist eine ganz schöne Herausforderung. Sofern ihr nicht gerade in der Champions League der Wortakrobaten spielt, wird es vermutlich nicht immer zum großen Finish kommen. Vor allem die Zahl, der euch zur Verfügung stehenden Versuche, macht euch häufig einen Strich durch die Rechnung. Die Kartenauslage darf lediglich 22mal wieder aufgefüllt werden, bevor es zur Endabrechnung kommt. Je weniger Zahlenkarten am Ende der Partie ausgegraut ausliegen, desto besser fällt eure Bewertung aus.

Wirre Worte Karten Material pink gelb
Wirre Worte umfasst insgesamt jeweils 80 Substantiv- und Adjektivkarten. © Funbot

Wirre Worte bietet verschiedene Möglichkeiten den Schwierigkeitsgrad anzupassen. Kommt ihr mit dem Spiel gar nicht zurecht, dann lasst doch vorläufig die kleine Sanduhr weg, die jede Spielrunde auf die Dauer von etwa einer Minute beschränkt. Auch das Hinzufügen und Wegnehmen von Karten ist eine gute Option, sowohl die Spieldauer als auch den Anspruch zu modifizieren. Für Wirre-Worte-Großmeister gibt es außerdem noch die ultimative Herausforderung. Wenn ihr regelmäßig locker-flockig die Partie vorzeitig gewinnt, dann spielt doch einfach dauerhaft im Final-Modus. Zwei Adjektive und ein Substantiv sind jetzt der Standard, zum Abschluss dürfen es dann gleich drei Adjektive sein. Viel Erfolg!

Wirre Worte ist für drei bis zehn Personen ab zehn Jahren geeignet. Für eine Partie müsst ihr ungefähr zwanzig Minuten einplanen. Das Spiel ist ab sofort im Handel verfügbar und kostet etwa 23€.

Fazit: Wirre Worte sorgt für divenhafte Diskussionen am spaßigen Spieltisch und verdient sich damit diese tadellos Testwertung

Wertungsgrafik Wirre Worte
Wahnsinnig witzig: Wirre Worte bekommt diese tadellose Testwertung. © Funbot

Als großer Freund von Wortspielen habe ich schon ziemlich viele Variationen dieser Art ausprobiert. Wirre Worte gehört zu den besseren Vertretern dieses Genres. Die Basics stimmen auf jeden Fall: kurze Regeln, wenig Vorbereitungszeit und eine ausreichende Auswahl verfügbarer Begriffe. Die Funbot-Herbstneuheit lässt sich prima in einer etwas größeren Runde spielen (auch wenn ich die empfohlene Maximalzahl von zehn Personen wirklich nicht empfehlen möchte) und mit zwanzig Minuten Spieldauer geht Wirre Worte auch noch gut als Partyspiel durch. In unserer Erstpartie zeichnete sich jedoch ein anderes Bild ab. Statt die Rundenzahl zu begrenzen, haben wir einfach das gesamte Kartenmaterial verwendet, um uns durch das Spiel zu hangeln. Ergebnis: eine zweistündige Marathon-Sitzung, bei der nur Wirre Worte gespielt wurde. Doch wie hat es das Spiel geschafft, uns so lange bei der Stange zu halten? Zum einen greifen natürlich die bewährten Mechanismen, die schon Codenames & Co. zum Erfolg verholfen haben. Etwas unter einen Hut zu bekommen, was auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpasst, das ist schon eine ordentliche (aber schaffbare) Herausforderung. Durch das ständige Auf- und Absteigen im Spiellevel erzeugt Wirre Worte aber obendrein einen gewissen Spannungsbogen. Man freut sich gemeinsam, man ärgert sich gemeinsam… und bei Misserfolg wird gerne diskutiert, warum die aktuelle Aufgabe nicht bewältigt wurde. Überhaupt gibt es bei Wirre Worte rege Unterhaltung am Spieltisch. Innerhalb einer Minute müssen nicht nur sämtliche Optionen für eine Antwort gecheckt werden, sondern diese auch noch in der Runde erörtert werden. Absprachefähigkeit unter Zeitdruck, wenn ihr diese Aufgabe meistert, habt ihr gute Chancen, ins Wirre-Worte-Finale einzuziehen.

ProCon
+ kurzes Regelwerk- sehr schlichtes Artwork
+ sorgt für rege Diskussionen am Spieltisch- hat Stresskomponenten
+ emotionaler Spielverlauf
+ kooperative Spielweise
+ anpassbarer Schwierigkeitsgrad

Auch interessant