1. ingame
  2. E-Sport

Ausblick: Fünf große E-Sport-Events in Deutschland 2023

Erstellt: Aktualisiert:

Dreamhack
Auch 2023 kommt die Dreamhack wieder nach Hannover - diesmal sogar doppelt. © Michael Matthey/dpa

Im Jahr 2023 erwarten uns E-Sport-Events, die gleichgeblieben sind, aber auch viele Veränderungen und Neuheiten. Darunter ein neue, von Riot organisierte Tour oder spannende Änderungen im Format der LEC.

Berlin - Deutschland entwickelt sich immer mehr zu einem der international wichtigsten Standpunkte für E-Sport. Teil dessen sind auch große Veranstaltungen und die dauerhafte Austragung von E-Sport-Ligen. Diese Events sind 2023 in Deutschland bereits angekündigt:

Dreamhack Hannover: Die letzte große Veranstaltung 2022 in Deutschland findet im kommenden Jahr direkt doppelt statt. Vom vom 8. bis 11. Juni, sowie vom 14. bis 17 Dezember kommt die Dreamhack erneut auf das Messegelände in Hannover. Die Dreamhack begreift sich als Gaming-Festival, insgesamt gibt es sie im kommenden Jahr zwölf mal in neun verschiedenen Städten. Das Programm umfasst neben Turnieren und einer großen Lan-Party unter anderem Workshops, Vorträge und Ausstellungen rund um das Thema Gaming und E-Sport.

Valorant Champions Tour neu in Berlin

Valorant Champion Tour (VCT): Die Valorant Champion Tour: EMEA League kommt mit einem neuen Format an den Standort Berlin. Die Liga für den Raum Europa, Nahost und Afrika beginnt Ende März in der Messe Berlin. Aufgenommen wurden insgesamt zehn Partner-Teams, darunter auch mehrere Organisationen, die auch in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC beteiligt sind, wie etwa Team Vitality, Fnatic, Team Heretics und Koi.

IEM Cologne: Das größte in Deutschland ausgetragene Stadion-Event im E-Sport wird wohl erneut die IEM Cologne sein. In der „Counter-Strike-Kathedrale“ kämpfen 24 Teams um den Pokal und ein Preisgeld von 1 Million Euro. Die Playoffs des Turniers finden vom 4. bis 6. August in der Kölner Lanxess Arena statt.

LoL-Liga LEC mit neuem Format

League of Legends EMEA Championship (LEC): Bei der LEC wird es dieses Jahr eine Änderung im Format geben. Statt ursprünglich der Frühlings- und Sommersaison wird eine weitere, die Wintersaison etabliert. Sie beginnt in Berlin-Adlershof am 21. Januar. Ebenfalls geändert wurde der geografische Umfang: Das E in LEC steht nun nicht mehr für European, sondern für EMEA, also die Region Europa-Nahost-Afrika. Insgesamt spielen zehn Teams um den LEC-Titel und die Qualifikation zur LoL-Weltmeisterschaft.

Gamescom: Die Gamescom ist die publikumsstärkste Computer- und Videospielemesse der Welt und findet jedes Jahr in Köln statt. Auch für E-Sport-Fans gibt es einiges: Wettkämpfe in verschiedenen Spielen, darunter League of Legends, Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen im Gaming- und E-Sport-Bereich, eine Cosplay-Area, sowie zahlreiche Karriereständen zum Thema E-Sport. Die Gamescom 2023 findet vom 23. bis 27. August statt. dpa

Auch interessant