BIG
+
Für BIG um Tizian „tiziaN“ Feldbusch endet die IEM Katowice vor der Gruppenphase. (Archivbild)

Play-In des CS:GO-Turniers

BIG scheidet bei IEM Katowice aus, Mouz kommt weiter

Bei der IEM Katowice ist das deutsche Counter-Strike-Team BIG stark hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Nach zwei Niederlagen gegen Astralis und Fnatic schieden die Berliner noch vor dem Start der Gruppenphase aus dem wichtigen Turnier aus.

Kattowitz - Dabei hatte das Turnier für BIG gut begonnen. Mit einem 16:13 gegen Movistar Riders erspielte sich das Team eine gute Ausgangssituation für den Sprung in die Gruppenphase. Doch sowohl gegen Astralis als auch gegen Fnatic schaffte es BIG nicht, die entscheidenden Runden für sich zu entscheiden und verlor schließlich beide Spiele mit 1:2.

Für das Hamburger Team Mouz lief es deutlich besser. Die Hamburger starteten mit einem 16:8-Sieg in das Turnier und unterlagen dann knapp mit 1:2 gegen FaZe Clan. Im zweiten Anlauf gelang Mouz dann mit einem 2:0 gegen Entropiq die Qualifikation zur nächsten Runde.

Ein gutes Ergebnis auch vor dem Hintergrund der aktuellen Teamzusammenstellung: Mouz hatte kurz vor Turnierstart Jon „JDC“ de Castro aus der zweiten Mannschaft für den positiv auf Covid-19 getesteten Aurimas „Bymas“ Pipiras nachnominieren müssen.

Das dritte deutsche Team im Turnier Sprout schied nach Niederlagen gegen FaZe und Godsent ebenfalls aus. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare