1. ingame
  2. E-Sport

BIG verpasst vorerst Finalrunde in CS:GO Blast Spring Groups

Erstellt: Aktualisiert:

Heroic
Gegen Heroic verpasste BIG knapp die Quali zur CS:GO-Finalrunde der Blast-Frühlingssaison. © Michal Konkol/Blast Premier/dpa

Gegen Heroic hat BIG im „Counter-Strike: Global Offensive“-Turnier Blast Premier Spring Groups die Qualifikation zum Finalturnier vorerst verpasst.

Kopenhagen - „Wir haben gegen das beste Team der Welt gespielt. Sie wissen genau, wie sie schwächere Teams bestrafen können“, sagte BIG-Ansager Johannes „tabseN“ Wodarz im Interview nach dem Spiel. „Das Jahr hat gerade erst begonnen. Wir werden im nächsten Event unser Bestes geben.“

Nach einem Fehlstart mit zwei Niederlagen zeigte sich BIG in der Play-In-Phase verbessert. Gegen das schwach aufgetretene Team Liquid, in der inoffiziellen Weltrangliste von „HLTV.org“ auf Rang vier geführt, gelang ein klares 2:0. In der entscheidenden Serie gegen Heroic nahm das Team zwar die zweite Karte mit, kassierte auf der dritten Karte trotz eines Comeback-Versuchs jedoch die Niederlage.

Die weiteren Plätze im Finalturnier gingen an Natus Vincere, das knapp ein Sensations-Aus gegen Complexity abwendete, sowie an Astralis. Der zweifache dänische Major-Gewinner zeigte sich in verbesserter Form, setzte sich gegen OG allerdings erst in der Verlängerung einer hart umkämpften dritten Karte durch. dpa

Auch interessant