1. ingame
  2. E-Sport

Challengers-Gruppensieg für umbenanntes Valorant-Team

Erstellt: Aktualisiert:

EMEA-Region
Die Gruppenphase beim Challengers der EMEA-Region ist vorbei - mit G2 Esports steht auch ein Team mit Sitz in Deutschland in den Playoffs. © Riot Games

Die Valorant-Profis von M3 Champions, zuvor Gambit Esports, haben das letzte Gruppenspiel beim Challengers der EMEA-Region, zu der Europa gehört, gewonnen.

Berlin – Durch den Sieg gegen LDN UTD haben sich die russischen Spieler von M3C den ersten Platz der Challengers-Gruppe A gesichert. Damit ist die direkte Qualifikation für die zweite Runde der folgenden Playoffs verbunden. Gleiches gilt für die E-Sportler von Fnatic. Diese stehen nach der Vorrunde an der Spitze von Challengers-Gruppe B.

Ebenfalls in den Playoffs dabei: FunPlus Phoenix, Guild Esports, Team Liquid und die in Berlin ansässige E-Sport*-Organisation von G2 Esports. Letztere treffen in der ersten Playoff-Runde auf Team Liquid.

Bereits zuvor stand fest, dass das ebenfalls aus Berlin stammende Team von BIG sowie SuperMassive Blaze in der Challengers Promotion genannten Relegation um den Klassenerhalt in der Liga spielen müssen. dpa

Auch interessant