1. ingame
  2. E-Sport

Dallas Fuel steht im Finale der Overwatch League

Erstellt: Aktualisiert:

OWL
Für Dallas Fuel ist die OWL-Trophäe zum Greifen nahe. (Archivbild) © Robert Paul/Activision Blizzard/dpa

Mit einem Sieg gegen Houston Outlaws ist der OWL-Pokal für Dallas Fuel zum Greifen nah. Noch hat aber der Rivale aus Texas Chancen auf den Titel. Im Weg steht ein Gegner, der selbst auf Revanche wartet.

Anaheim - Getreu dem Team-Slogan „Burn Blue“ strahlte das Anaheim Convention Center in tiefem Blau: Dallas Fuel hat sich mit 3:1 gegen Houston Outlaws behauptet und steht damit im Finale der Overwatch League. Ein Match trennt die Mannschaft noch vom ersten Meistertitel.

Overwatch League: Dominantes Halbfinale von Dallas

Dallas Fuel unterlag knapp auf Karte Eins. In den folgenden drei Runden hämmerte das Team dann Houston Outlaws ein, wer als Erstplatzierter in die Playoffs zog. Kommentator Mitch Leslie lobte: „Besonders die Verteidigung hat mich umgehauen. Beide Payload-Karten hatte Dallas Fuel völlig unter Kontrolle. Das braucht verdammt viel Koordination, Grips und Arbeit.“

Zum Spieler des Matches wurde Taehun „Edison“ Kim gekürt. Mit dem Charakter Sojourn lieferte er konstant entscheidende Aktionen gegen Outlaws. Auf die Frage, weshalb er so gut sei, antwortete der lächelnde Edison im Interview nach dem Match laut einer Übersetzung: „Ich war schon immer gut - wenn die Nerven mitspielen.“

Zweite Chance für Houston Outlaws

Am Samstag spielt Houston Outlaws gegen San Francisco Shock um die zweite Chance auf den Finaleinzug. Die Texaner hatten den zweifachen OWL-Meister am ersten Playoffs-Tag 3:2 besiegt. Trotzdem dürfte ein schwieriges Match bevorstehen.

Der „APAC Slayer“, wie Kommentator Jack Wright San Francisco Shock nannte, hat in der Verliererrunde derweil den Meisterschaftstraum von drei der vier Teams der Region Ost erstickt - darunter Turnierfavorit Seoul Dynasty. dpa

Auch interessant