European League
+
Rainbow Six-Teams starten in die zweiten Runde der European League (Archivbild).

Start der zweiten Runde

Deutsche Rainbow Six-Teams siegreich bei der European League

Deutsche Rainbow Six-Talente überzeugen zum Start der zweiten Runde der European League. Lucas „Hungry“ Reich und Jonas „Jonka“ Kaczmarzyk ersetzen bei G2 Esports die zwei Siege-Veteranen Juhani „Kantoraketti“ Toivonen und Aleksi „UUNO“ Työppönen.

Paris - „Wir haben sie geholt, weil wir flexible Support-Spieler brauchten, und es hat perfekt funktioniert“, sagte Ben „CZTN“ McMillan im Interview nach dem Match über die beiden Neuzugänge. Mit deren Unterstützung dominierte er den Gegner Virtus.Pro (1:7) und wurde zum Spieler des Matches ernannt.

Während Kantoraketti nach einem neuen Team sucht, erklärte UUNO auf Twitter, dass er wegen seines Burnouts vorerst kein Rainbow Six Siege mehr spielen wird.

G2UUNO-Tweet

Auch zwei weitere deutsche Teams waren an diesem Spieltag erfolgreich. Team Secret gewann gegen den Favoriten Natus Vincere (3:7) und Rogue schaffte es, das französische Team Trainhard eSport in der Verlängerung zu bezwingen (8:6).

In einem weiteren deutsch-französischen Duell unterlag Cowana Gaming dem Team Vitality. Der Favorit BDS Esport dominierte das russische Team Empire (0:7), das zuletzt beim Six Invitational-Turnier gute Leistung zeigte.

Am nächsten Spieltag am 21. Juni treten die Favoriten G2 Esports und Natus Vincere gegeneinander an. Als letztes Match des Spieltages steht das deutsche Derby Rogue gegen Team Secret an. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare