1. ingame
  2. E-Sport

Deutscher Ex-G2-Coach Grabbz wechselt zu neuem LEC-Team BDS

Erstellt: Aktualisiert:

Grabbz
Für Fabian „Grabbz“ Lohmann beginnt mit Team BDS eine neue Reise in der europäischen LoL-Liga LEC. © Christoph Soeder/dpa

Jetzt ist es offiziell: Nach vier Jahren bei G2 Esports wird der Deutsche LoL-Trainer Grabbz neuer Cheftcoach von LEC-Neuling BDS. Das Wechsel-Karussell in Europa dreht sich indes weiter.

Berlin - Der deutsche League-of-Legends-Coach Fabian „Grabbz“ Lohmann ist Teil des neuen Trainerstabs bei dem Schweizer Team BDS. Das teilte das Team via Twitter mit. Grabbz war zuvor vier Jahre bei G2 Esports unter Vertrag und führte die Organisation unter anderem ins WM-Finale 2019.

Die Organisation mit Sitz in der Schweiz hatte Anfang des Jahres den Platz von Schalke 04 Esports in der europäischen LEC erworben und wird damit im kommenden Jahr zum ersten Mal in der Liga antreten. Neben Grabbz hat das Team auch den Analysten Christopher „Duffman“ Duff von G2 Esports übernommen und damit den Trainerstab komplettiert - die beiden werden also auch in Zukunft weiter zusammenarbeiten.

„Ich hoffe, dass ihr uns auf dieser Reise begleitet und dass wir euch in Zukunft noch mehr schöne Erinnerungen bescheren können“, sagte der Deutsche im Ankündigungsvideo von BDS auf Twitter.

Wechsel bei Fnatic, MAD Lions und Rogue

Auch Ex-G2-Star Martin „Wunder“ Hansen hat eine neue Heimat gefunden: Der Däne wechselt nach vier Jahren zu Fnatic, für lange Zeit größter Rivale von G2 in der europäischen LoL-Liga.

Doch nicht nur G2 und Fnatic haben an ihren Teams geschraubt. LEC-Meister MAD Lions holt neben Botlaner William „Unforgiven“ Nieminen auch den Deutschen Midlaner Steven „Reeker“ Chen ins Boot und ersetzt damit Matyáš „Carzzy“ Orság und Marek „Humanoid“ Brázda.

Für Steven „Hans sama“ Liv heißt es indes Abschied nehmen von Europa: der ehemalige Botlaner von Rogue verlässt die LEC und startet nächstes Jahr für Team Liquid in der amerikanischen LCS. dpa

Auch interessant