Dota 2
+
Im zweiten Anlauf ergattert sich Brame die Trophäe der ESL-Frühlingsmeisterschaft.

Erfolg beim zweiten Versuch

Dota-2-Team Brame gewinnt ESL-Frühlingsmeisterschaft

Beim zweiten Anlauf holt sich Brame die Trophäe der ESL-Frühlingsmeisterschaft. Hehe United belegt den zweiten Platz, konnte dem griechischen Team aber immerhin ein Spiel abgewinnen.

Köln - Das Dota-2-Team Brame hat die ESL-Frühlingsmeisterschaft gewonnen. Das deutsch-griechische Team, das in der vorherigen Saison der deutschen Nationalliga noch Zweiter geworden war, besiegte im Finale Hehe United mit 2:1. Im Halbfinale hatte sich der Kader zuvor gegen Ivy durchgesetzt.

„Ich persönlich bin wahnsinnig erschöpft, wir haben ja jetzt sechs Spiele am Stück gespielt und dann auch noch unter Turnierbedingungen“, sagte Brames Support-Spieler Merlin „Luft“ Seibel im Interview nach dem Spiel. „Ich würde von einer Professionalisierung bei der ESL-Meisterschaft sprechen. Anfangs waren es noch eher zufällig zusammengewürfelte Teams, die angetreten sind. Im Laufe der Seasons merkt man schon, dass sich Spieler mit ähnlichen Leistungsansprüchen finden und dann auch viel trainieren.“

Im ersten Spiel des Finales konnte sich Brame komfortabel die Führung erspielen. Den in der fünften Minute erreichten Goldvorteil baute das Team immer weiter aus. Im zweiten Spiel waren beide Teams bis zu einem für Brame desaströsen Teamfight in der zwanzigsten Minute gleichauf, welchen Hehe United aber in ein 1:1 ummünzen konnte. Im entscheidenden Spiel konnte selbst eine Broodmother auf Seiten von Hehe United die Niederlage des Teams nicht abwenden.

In der letzten Saison der ESL-Meisterschaft hatte Brame den Sieg noch hinter 5Comrades knapp verpasst. Die Frühlingssaison 2021 begann für das Team mit einem zweiten Platz in der vergleichsweise stärkeren Gruppe A, aus der auch Hehe United kam. Die Playoffs liefen für das Team abgesehen von einem Ausrutscher gegen Ivy im Halbfinale weitgehend komfortabel. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare