1. ingame
  2. E-Sport

Dota 2: Tundra Esports und Team Liquid siegen in Woche drei

Erstellt: Aktualisiert:

iNSaNiA
Aydin „iNSaNiA“ Sarkohi fährt mit Team Liquid den ersten Erfolg der Saison einfahren. © Adela Sznajder/ESL Gaming/dpa

Während Team Liquid seinen ersten Erfolg der Saison einfahren kann, spielt sich Tundra Esports gegen Nigma Galaxy an die Tabellenspitze.

Stockholm - Team Liquid und Tundra Esports konnten sich zu beginn der dritten Spielwoche der Dreamleague Season 17 mit jeweils 2:0 gegen Brame und Nigma Galaxy durchsetzen. Mit einem Punktestand von 3:0 steht Tundra nun an der Tabellenspitze der westeuropäischen Dota-Pro-Circuit-Liga.

„Ehrlich gesagt war es ein bisschen Faulheit auf unserer Seite kombiniert mit Pech. Vor der ersten Serie haben ich und Boxi dann noch Covid bekommen und ich habe mit Fieber gespielt“, sagte Team Liquids Carry-Spieler Lasse „MATUMBAMAN“ Urpalainen im Interview nach dem Spiel zu Team Liquids Niederlagen vor dem Match gegen Brame. „Es ist nicht sehr realistisch, die ganze Liga im Bootcamp zu spielen, deshalb spielen wir die zweite Hälfte meist von zu Hause.“

Tundra Esports musste sich anstrengen

Im Match gegen Brame ließ Team Liquid seinem Kontrahenten kaum Spielraum, in der Partie Fuß zu fassen. Tundra Esports benötigte hingegen weitaus mehr Anstrengung, um Nigma Galaxy zu besiegen. Das Team des deutschen Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi hatte in der zweiten Spielwoche mit mehreren Corona-Infektionen von Spielern zu kämpfen und ist erst kürzlich wieder in den Wettkampf zurückgekehrt.

Im weiteren Verlauf der Spielwoche werden sich sowohl Team Secret als auch Nigma Galaxy gegen den amtierenden WEU-Meister Gladiators behaupten müssen. Gladiators ist in der Saison noch ungeschlagen. Im Match von OG und Tundra Esports kann Tundra potenziell seine Position an der Tabellenspitze festigen. dpa

Auch interessant