1. ingame
  2. E-Sport

Europäische Teams starten nach Maß ins CS:GO-Major

Erstellt: Aktualisiert:

PGL Major
Team Vitality um Spielführer apEX (Mitte) hat gute Chancen auf den Einzug in die Legends Stage des PGL Majors. © pglesports.com/dpa

Die europäischen Teams G2 Esports, Ence und Team Vitality sind erfolgreich in das PGL Counter-Strike-Major in Antwerpen gestartet. Die drei Mannschaften konnten mit jeweils zwei Siegen dem Einzug in die nächste Phase des Turniers näher kommen.

Antwerpen - G2 und Vitality machten in ihren ersten Begegnungen kurzen Prozess mit ihren jeweiligen Gegnern aus Nordamerika. Während die Berliner E-Sport-Organisation die Kontrahenten von Team Liquid mit 16:6 besiegte, gelang Vitality ein fast perfektes 16:1 gegen Complexity. Darüber hinaus gelang der Aufstellung der französischen Organisation auch ein eindeutiger Sieg (16:8) gegen Astralis, von dem sie im Januar mehrere Spieler übernommen hatte.

Ence gelangen Siege gegen 9z Team aus Argentinien sowie das osteuropäische Team Outsiders, in dem die Aufstellung von Virtus.pro spielt. Virtus.pro war wegen Verbindungen zur russischen Regierung im Zuge des Angriffs Russlands auf die Ukraine von diversen Veranstaltern ausgeschlossen worden.

Die vier Mannschaften mit zwei Punkten an der Tabellenspitze genügt nun jeweils nur ein weiterer Sieg in einer Best-of-Three-Serie, um in die nächste Phase des PGL Majors vorzurücken. Major-Turniere finden in der Regel zweimal jährlich statt und gelten als inoffizielle Weltmeisterschaften in Counter-Strike. dpa

Auch interessant