FIFA
+
Genau eine Woche nach dem Finale der Virtual Bundesliga Club Championship spielte die FIFA-Szene schon um den nächsten Titel, den DFB-ePokal. (Symbolbild)

Bann gebrochen

FC St. Pauli holt den DFB-ePokal in FIFA 22

Der FC St. Pauli hat den DFB-ePokal in FIFA 22 gewonnen. Im Finale setzten sich die Hanseaten gegen den 1. FC Heidenheim durch (6-0).

Frankfurt am Main - Im ersten Finalmatch trafen Erol „Erol“ Bernhardt und Deniel „Deni“ Mutic aufeinander. Souveräner 5:2 Sieg von Erol, die Pauli-Spieler klatschten zufrieden ab.

Dann durfte Kamal „Kamal“ Kamboj den Platz auf dem Gamingstuhl übernehmen. Gegen Simon „Harterschuss“ Zügel machte er den Titel mit einem 2:0-Sieg schon im zweiten Match perfekt. Seine Teamkollegen ließen dem Gewinner nach dem Schlusspfiff nicht einmal die Chance aus seinem Sitz aufzustehen, die Truppe umarmte sich und jubelte.

Im Finale der Virtual Bundesliga Club Championship vor einer Woche hatte St. Pauli noch verloren, nun durften sie endlich einen Titelgewinn feiern. „Es ist der Wahnsinn, wir haben seit zwei Jahren darauf hingearbeitet, jedes Mal im Finale verloren“, sagte Kamal im Gewinnerinterview.

Der VBL Club Champion RB Leipzig scheiterte bereits im Achtelfinale an SP9 Esports (0-6). Niklas „NRaseck“ Raseck beendete die Double-Träume der Leipziger im zweiten Match. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare