1. ingame
  2. E-Sport

Finalisten der Rainbow Six GSA League stehen fest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

GSA League
Am letzten Spieltag der GSA League konnte sich Ovation eSports einen Platz für die Playoffs schnappen. (Archivbild) © Ubisoft/dpa

In der GSA-Liga hatten sich drei Teams bereits vorabn für die Playoffs qualifiziert. Die letzten Plätze und der Klassenerhalt von Esport BERG wurde am letzten Spieltag entschieden.

Düsseldort - Ovation eSports hat sich den letzten verfügbaren Platz in den Playoffs der Rainbow Six GSA League gesichert. „Für uns ging es natürlich um alles“, sagte Ovations Jonas „SLSHR“ Schulze. „Ich bin froh, dass wir jetzt die Playoffs eintüten konnten“. Team Alpha hatte sich auf dem ersten Tabellenplatz längst qualifiziert.

Der direkte Konkurrent Team Enyx konnte das Spiel gegen Valravn Esports aufgrund von Serverproblemen nicht antreten. „Unser erstes 7-0“, kommentierte der Twitter-Account von Valravn. Durch den hohen Sieg von Ovation hatte Enyx keine Chance mehr, sich zu qualifizieren.

Relegation für nächste Saison der GSA League

Auch für Valravn kamen die wertvollen Punkte zu spät. Das Team bleibt auf dem letzten Tabellenplatz und muss mit Bluejays Sports in der Relegation die Plätze in der GSA-Liga verteidigen.

Neben Team Alpha und Ovation haben sich auch Wylde und WhiteTigerZ für die Playoffs qualifiziert. Mit der 4:7-Niederlage gegen Esport Berg verpasst Wylde den ersten Tabellenplatz. Für Berg bedeutet der überraschende Sieg den Klassenerhalt.

Playoffs in Hamburg mit Top-Teams und Publikum

„Wir haben die komplette Bude zusammengeschrien, als wir die sechste Runde gewonnen haben“, sagte Bergs Talha „FROXXY“ Yilmaz nach dem Sieg. „Heute wird richtig gefeiert.“ Die Finalisten werden ab dem 2. September in Hamburg gegeneinander antreten. Tickets für das Publikum sollen demnächst in den Verkauf gehen. dpa

Auch interessant

Kommentare