LoL Worlds
+
Auch Fnatic muss sich wie Rogue bei der LoL-Weltmeisterschaft nach der Gruppenphase verabschieden.

League-of-Legends-WM

Fnatic in der Gruppenphase der LoL Worlds ausgeschieden

Fnatic hat den Viertelfinaleinzug bei der League-of-Legends-Weltmeisterschaft verpasst. Nach Rogue bedeutet das für den zweiten europäischen Vertreter das Gruppenphasen-Aus im isländischen Reykjavik.

Reykjavik - Die Ausgangssituation am letzten Spieltag der Gruppe C war für ein zuvor siegloses Fnatic, das ohne Stamm-Botlaner Elias „Upset“ Lipp auskommen mussten, düster. Doch das britische Team zeigte gegen den chinesischen Favoriten Royal Never Give Up eine bessere Leistung.

In einer nervenaufreibenden Partie holte Fnatic einen wichtigen Sieg und wahrte so die Chance auf das Weiterkommen. „Jeder gibt sein Bestes. Wenn wir es dann nicht schaffen, ist das in Ordnung“, sagte Fnatics Yasin „Nisqy“ Dinçer im Interview nach dem ersten Spiel. „Dann haben wir wenigstens alles versucht.“

Gegen Hanwah Life Esports aus Korea ging es für Fnatic dann um alles oder nichts, das Team konnte die vorangegangene Leistung jedoch nicht halten. Letztlich holte HLE die hart umkämpfte Partie und warf Fnatic damit aus dem Turnier. Mit dem Sieg qualifizierten sich die Koreaner neben RNG ebenfalls für die K.o.-Runde der WM. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare