Valorant
+
Europas Valorant-Elite hat ein klares Ziel: Das Masters im September in Berlin. Der Weg dorthin führt über die Challengers-Reihe. Jetzt stehen die Teilnehmer des ersten Turniers fest.

Valorant Champions Tour

Fnatic, Liquid und G2 für Valorant Challengers qualifiziert

Die Favoriten setzen sich durch: Mit Fnatic, Acend, Team Liquid und G2 Esports haben sich die vier bestplatzierten Teams der europäischen Valorant-Rangliste für die ersten EU-Challengers in Stage 3 der Valorant Champions Tour qualifiziert.

[Berlin – ]Nicht reibungslos lief die Qualifikation für das zuletzt beste europäische Team Fnatic. Aufgrund einer Pleite gegen G2 musste das Team in der Lower Bracket nachsitzen. Hier sicherte sich Fnatic den Platz für das Challenger-Turnier gegen Wave Esports.

„Wir sind für das Main-Event qualifiziert“, jubelte derweil G2-Profi Oscar „mixwell“ Cañellas Colocho auf seinem Twitter-Account. Der spanische Valorant-Profi dankte auch seinem neuen Team. Nach durchwachsenen Leistungen wurden im Juni vier neue Spieler von G2 verpflichtet. Die einzige verbliebene Konstante: mixwell, der seit Gründung für das Team spielt.

Die größte Überraschung ist Rix.GG Thunder gelungen. Durch einen 2:1-Sieg nach Maps gegen Alliance hat sich das Valorant-Team der britischen E-Sport-Organisation erstmals für ein Challengers-Finale qualifiziert. Ebenfalls qualifiziert: Acend, Team Liquid, Guild Esports, Team BDS und FunPlus Phoenix. [dpa]

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare