1. ingame
  2. E-Sport

Formstarkes G2 bezwingt auch Navi in CS:GO ESL Pro League

Erstellt: Aktualisiert:

G2
G2 um den neu verpflichteten Ansager Rasmus „HooXi“ Nielsen steht im CS:GO-Turnier ESL Pro League im Halbfinale. © Adela Sznajder/ESL Gaming

G2 wird den eigenen Ansprüchen in CS:GO immer mehr gerecht und überzeugt im Viertelfinale der ESL Pro League gegen Navi. Mouz verliert gegen ein verbesseres Liquid, auch Major-Sieger FaZe ist raus.

Salina - Die Formkurve zeigt weiter nach oben: G2 Esports hat sich in der „Counter-Strike: Global Offensive“-Liga ESL Pro League mit einem starken Comeback im Viertelfinale gegen Natus Vincere durchgesetzt. Die Berliner Organisation schlug das Team um Superstar Oleksandr „s1mple“ Kostyliev mit 2:1 (13:16; 16:9; 16:9).

„Sie haben sehr schnell gespielt. Wir haben das nicht erwartet, sonst spielen sie nicht so“, sagte G2-Spieler Nikola „NiKo“ Kovač im Interview nach dem Spiel. „Sie haben ihre Spielweise verändert, ich weiß nicht warum, aber wir sind mit der Aggression gut umgegangen.“

G2 immer besser - Mouz fliegt raus

Nicht einmal zwei Monate nach dem Zugang von Ansager Rasmus „HooXi“ Nielsen, anfangs aufgrund seiner eher schwachen Statistiken mit Skepsis beäugt, befindet sich G2 bereits auf einem guten Weg in Richtung Weltspitze. Nach einer Gruppenphase ohne Niederlage zog das Team auf der ersten Karte zwar knapp den Kürzeren, setzte sich im Anschluss aber von Navi ab und drehte die Serie.

Mouz muss nach einer Niederlage gegen Team Liquid dagegen die Heimreise antreten. An die überraschend gute Leistung in der Gruppenphase mit vier Siegen konnte das Team nicht anknüpfen und verlor mit 0:2 (10:16; 11:16), wobei sich Liquid sich verglichen zur Vorrunde deutlich verbessert zeigte.

FaZe Clan verpasst Millionensumme

Major- und IEM-Cologne-Gewinner FaZe Clan schied im Viertelfinale gegen Cloud9 aus, und verpasst somit vorerst den Grand-Slam-Sonderpreis von einer Million US-Dollar. G2 trifft als nächstes auf Team Vitality, das mit dem gewohnt eindrucksvollen Mathieu „ZywOo“ Herbaut zuvor Outsiders eliminierte. dpa

Auch interessant