1. ingame
  2. E-Sport

G2 Esports mit makellosem LEC-Auftakt - Rogue patzt

Erstellt: Aktualisiert:

LEC
G2 Esports kann seinen Sieg in der LoL-Liga LEC endlich wieder vor Publikum im Studio feiern. © Riot Games/dpa

G2 macht da weiter, wo es aufgehört hat: Ohne Niederlage geht der Titelverteidiger aus der ersten Spielwoche der LEC. Einige Teams überraschen, ein Favorit bleibt hinter den Erwartungen zurück.

Berlin - G2 Esports hat einen perfekten Start in die Sommer-Saison der europäischen League-of-Legends-Liga LEC hingelegt. Auch MAD Lions und Astralis überzeugen, Frühlings-Finalist Rogue hat indes noch mit seiner Form zu kämpfen.

„Ich bin sehr zufrieden mit unserem Ergebnis“, sagte Rasmus „caPs“ Winther von G2 im Interview nach dem Spiel gegen Excel Esports. „Wir probieren zurzeit noch verschiedene Dinge, aber das scheint bisher geklappt zu haben. Hoffentlich können wir das beibehalten.“

Von dem klaren Aus beim internationalen Turnier Mid-Season Invitational sowie der verkürzten Pause ließ sich G2 nicht beeindrucken: Mit dem Sieg über Excel steht der Titelverteidiger nach der „Super Week“ ungeschlagen an der Tabellenspitze.

LEC: MAD Lions mit starkem Auftakt

MAD scheint sich mit Neuzugang Yasin „Nisqy“ Dinçer nach einer enttäuschenden Frühlings-Saison erholt zu haben. Der LEC-Meister von 2021 zeigte mit zwei Siegen eine überzeugende Leistung zum Auftakt. Gegen ein zuvor siegloses Rogue steuerte das Team auf den dritten Sieg der Spielwoche hin, musste sich nach einem verpatzten Team-Kampf aber geschlagen geben.

Der Frühlings-Finalist kann indes nicht an die Leistung aus der vorherigen Saison anknüpfen. Nach zwei herben Niederlagen gegen G2 und Fnatic konnte sich Rogue mit dem Sieg über MAD gerade so vom Tabellenende lösen.

Auch Misfits Gaming kämpft derzeit mit seiner Form und blieb ohne Sieg. Für eine Überraschung sorgte indes Astralis: Mit drei Neuzugängen konnte sich das Team behaupten und reiht sich mit nur einer Niederlage hinter G2 ein. dpa

Auch interessant