MSI
+
Marcin „Jankos“ Jankowski (links) und sein Team G2 Esports zeigen beim LoL MSI bisher eine überzeugende Leistung.

League of Legends

G2 Esports zur Halbzeit der MSI-Gruppenphase ungeschlagen

Die Siegesserie geht weiter: Nach zwölf Siegen in Folge in der LEC gibt G2 auch beim internationalen MSI bisher kein Spiel ab. Auch die weiteren Favoriten liefern, dahinter bleibt es spannend.

Busan - G2 Esports ist ein perfekter Start in das internationale League-of-Legends-Turnier Mid-Season Invitational gelungen. Zur Halbzeit der Gruppenpahse bleibt das Team ungeschlagen und steht klar an der Spitze seiner Gruppe.

„Es ist zu erwarten, dass wir es in die Rumble Stage schaffen“, sagte G2s Jungler Marcin „Jankos“ Jankowski im Interview nach dem Spiel. „Solange wir unser Spiel spielen, wird es funktionieren. Aber es gibt noch viele Dinge, die wir verbessern müssen.“

MSI: G2 mit makelloser Hinrunde

G2 galt von Beginn an als Favorit in der Dreier-Gruppe mit Evil Geniuses aus Nord-Amerika und dem australischen Team Order. Lediglich gegen den Rivalen EG wurde es am zweiten Spieltag für G2 nach einem missglückten Teamkampf knapper als zuvor erwartet. Doch das Team um Jankos behielt die Nerven und ließ sich den Sieg nicht nehmen.

Mit einer dominanten Performance gegen Order am dritten Spieltag machte G2 die Hinrunde perfekt und setzt sich damit weiter von den beiden Kontrahenten ab. Nach einem holprigen Start nahm aber auch EG um Ex-LEC-Spieler Kacper „Inspired“ Słoma langsam Fahrt auf und steht derzeit komfortabel auf dem zweiten Platz der Gruppe.

Auch in den anderen beiden Gruppen kristallisierten sich zur Halbzeit die Favoriten klar heraus: Sowohl der koreanische Meister T1 als auch der chinesische Titelverteidiger RNG blieben zur Halbzeit ungeschlagen. Hinter den Favoriten verschärft sich der Kampf um den Einzug in die Rumble Stage zwischen den übrigen Teams indes weiter. dpa

Kommentare