1. ingame
  2. E-Sport

Liquid rettet Playoff-Einzug gegen Cloud9 in ESL Pro League

Erstellt: Aktualisiert:

ESL Pro League
Trotz einer Pleite am letzten Spieltag gegen Liquid führt Cloud9 die eigene Gruppe in der CS:GO-Liga ESL Pro League an. © Adela Sznajder/ESL Gaming/dpa

Team Liquid rettet sich in der „Counter-Strike: Global Offensive“-Liga ESL Pro League gegen Cloud9 in die Playoffs. Für die überraschend guten Evil Geniuses und Eternal Fire geht es nach Hause.

Salina - „Das Spiel gegen Eternal Fire hat ein Feuer in uns entfacht. Wir waren sehr enttäuscht über die Niederlage“, sagte Liquid-Spieler Keith „NAF“ Markovic im Interview nach dem Spiel. „Wir sind danach alles von vorne angegangen, in unseren Köpfen hat viel gefehlt.“

Nach einem guten Start in die Gruppe hatte Liquid zwei Niederlagen kassiert, und musste am letzten Spieltag noch um die Playoff-Qualifikation zittern. Im entscheidenden Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Kontrahenten Cloud9 setzte sich das Team aber souverän mit 2:0 durch. Leidtragend war das türkische Team Eternal Fire um Ex-BIG-Spieler İsmailcan „Xantares“ Dörtkardeş, das somit trotz eines Siegs gegen Liquid am Vortag den Kürzeren zog.

Furia belegte nach zuletzt gemischten Ergebnissen punktgleich mit Cloud9 den zweiten Platz. Evil Geniuses sah nach mehreren Saisons als Letztplatzierter wieder deutlich besser aus, schaffte es trotz zwei stark erspielten Siegen aber nicht in die Playoffs. IEM-Cologne-Halbfinalist Movistar Riders ging komplett sieglos aus. dpa

Auch interessant