LoL Worlds
+
Für EDG gibt es allen Grund zu feiern: Das Team holte sich im Finale der LoL-Worlds gegen Damwon seinen ersten Weltmeistertitel.

Worlds-Finale gegen Damwon

LoL-Weltmeister EDG: „Anstrengungen haben sich gelohnt!“

Im Final-Showdown bei den LoL-Worlds steht für Damwon und Edward Gaming viel auf dem Spiel. Die Serie ist so spektakulär wie lange nicht, am Ende wird mit EDG aus China ein neuer Weltmeister gekrönt.

Reykjavik - In einem aufregenden Finalspiel hat sich Edward Gaming zum neuen Weltmeister in League of Legends gekrönt. Das chinesische Team kam in der spektakulären Serie gegen den letztjährigen Weltmeister Damwon aus Korea von einem Rückstand zurück und holte sich seinen ersten Titel.

„Als wir 2015 die Reise mit EDG begannen, hatten wir einige gute Ergebnisse. Danach gab es so viele Hindernisse, so viele Schwierigkeiten“, sagte EDGs Support-Spieler Tian „Meiko“ Ye laut Übersetzung im Interview nach dem Spiel. „Aber jetzt konnten wir sie alle überwinden und diese Trophäe für uns gewinnen. Ich habe das Gefühl, dass sich unsere Anstrengungen ausgezahlt haben.“

Klare Favoritenrolle für Damwon

Für EDG war bereits der Finaleinzug eine Premiere. Das Team musste hart um den Platz im Endspiel kämpfen und in der K.o.-Phase ganze 15 Spiele bestreiten - so viel wie noch kein Team zuvor.

Damwon als Vorjahressieger ging als Favorit in das Turnier: Die Koreaner marschierte ungeschlagen durch die Gruppenphase und mussten erst im Halbfinale gegen T1 mit einem 3:2 um den Finaleinzug zittern.

Die gesamte Finalserie war zu großen Teilen ausgeglichen und hart umkämpft. Bereits die erste Partie versprach Spannung - letztendlich holte sich EDG den ersten Sieg.

Erster Matchpoint für Damwon

Danach schlug Damwon jedoch zurück und setzte ein Statement: Die Koreaner überrannten EDG und holten sich nach gut 30 Minuten den Ausgleich. Im Rennen um den Titel war damit wieder alles offen.

Die dritte Partie war dann wieder deutlich enger. Für EDG sah es gut aus, doch Damwon spielte sich dominant zurück und drehte die Partie zum Matchpunkt.

EDG mit dem Comeback bei den LoL Worlds

Doch das schien die Chinesen nicht zu stören: In der nächsten Partie riefen sie ihre Leistung ab und retteten sich in das alles entscheidende fünfte Spiel. Den Teams war die Anspannung deutlich anzumerken, niemand wollte sich einen Fehltritt leisten.

Doch EDG blieb nervenstark und entriss Damwon letztendlich den Titel. Damit reiht sich das Team nach Invictus Gaming und FunPlus Phoenix als drittes chinesisches Team ein, das in den letzten vier Jahren die Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

Karriere-Ende für Khan von Damwon

Für Damwons Kim „Khan“ Dong-ha dürfte es ein bitteres Ende sein: Das Finale war seine letzte kompetitive Serie, da er seine professionelle E-Sport-Karriere beendet.

„Wenn ich zurückblicke, gab es sicherlich eine Menge harter Zeiten, aber ich hatte eine tolle Zeit mit großartigen Teamkollegen“, resümierte er laut Übersetzung in der Pressekonferenz nach dem Spiel. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare