1. ingame
  2. E-Sport

MAD Lions scheidet in der Vorrunde der LoL-WM aus

Erstellt: Aktualisiert:

LOL-WM
MAD Lions muss sich nach einer klaren Niederlage gegen Evil Geniuses von der LoL-Weltmeisterschaft verabschieden. © Liu YiCun/Riot Games/dpa

MAD Lions muss in den Play-Ins noch um den Einzug in die Hauptrunde der LoL Worlds kämpfen. Evil Geniuses ist die letzte Hürde. Doch MAD strauchelt - und EG schafft eine Sensation.

Mexiko-Stadt - MAD Lions hat den Einzug in die Hauptrunde der League-of-Legends-Weltmeisterschaft verpasst.

Der europäische Vertreter unterlag Evil Geniuses aus Nordamerika klar mit 0:3 und ist damit aus dem Turnier ausgeschieden. In der Hauptrunde stehen EG und das chinesische Team Royal Never Give Up.

„Ich war nicht zuversichtlich, dass wir sie zerstören würden“, sagte Ex-LEC-Jungler Kacper „Inspired“ Słoma von EG im Interview nach der Serie. „Ich hatte großen Respekt vor Elyoya. Aber heute musste er mit vier Bots spielen. Ich glaube, daher haben wir so leicht gewonnen.“

Sensation: EU unterliegt NA erstmals bei einer WM

MAD Lions hatte am Tag zuvor die Chance auf die Hauptrunde mit einem Sieg über Saigon Buffalo aus Vietnam noch aufrechterhalten. Doch gegen EG hatte der LEC-Vertreter keine Chance und musst sich deutlich geschlagen geben. Damit schreibt EG Geschichte: Zum ersten Mal in der Geschichte einer LoL-Weltmeisterschaft hat ein nordamerikanischer Vertreter ein Team aus Europa in einem Best-of-Five bezwungen.

Ebenfalls eine kleine Sensation schaffte Detonation FocusMe im Best-of-Five gegen RNG: Das Team aus Japan knöpfte dem chinesischen Vertreter als erstes Team einer „Minor Region“ ein Spiel bei einem internationalen Turnier ab. Den Rest der Serie dominierte dann aber RNG und rückt souverän in die nächste Runde des Turniers vor.

Gruppenphase der Worlds: Fnatic gegen Weltmeister EDG

Damit stehen nun auch die Gruppen für die nächste Turnierphase fest. Fnatic trifft in Gruppe A auf T1 aus Korea, den nordamerikanischen Meister Cloud9 und den amtierenden Weltmeister Edward Gaming.

EG muss in Gruppe B unter anderem gegen G2 Esports ran, DRX aus Korea wird Gegner des europäischen Meisters Rogue in Gruppe C und RNG vervollständigt Gruppe D. Die Gruppenphase beginnt am 7. Oktober mit der Partie zwischen Fnatic und Cloud9. dpa

Auch interessant