LEC
+
Für MAD Lions um Steven „Reeker“ Chen läuft die neue Saison der LoL-Liga LEC noch nicht nach Plan.

Rogue stolpert erneut

MAD Lions und Vitality kommen in LoL-Liga LEC nicht in Fahrt

Das Rennen um die Playoffs in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC spitzt sich zu: Nach einer sieglosen sechsten Woche müssen mit Team Vitality und MAD Lions zwei Favoriten bereits bangen.

Berlin - „Rechnerisch brauchen wir darüber nicht diskutieren, dass es der Fall ist“, sagte MADs Coach James „Mac“ MacCormack im Interview nach dem Spiel über den gefährdeten Playoff-Einzug. „Ich muss einen Teil der Verantwortung zu dem Auf und Ab auf mich nehmen. Wir sind nicht konstant genug.“

Nach Niederlagen am Vortag lief es auch am Samstag nicht besser für die beiden Teams, die es eigentlich auf den Titel abgesehen haben. MAD verlor gegen den klaren Außenseiter SK Gaming, der erst den dritten Saisonsieg einfahren konnte. Vitality war gegen den Zweitplatzieren Fnatic chancenlos.

Der Tabellenführer Rogue hatte bereits am Freitag gegen Schlusslicht Astralis nach neun Siegen in Folge die erste Niederlage einstecken müssen, nun folgte gegen Misfits gleich die nächste. Ein Kampf um die Drachenseele machte am Ende auch den Unterschied. Mit dem zweiten Sieg der Woche rückt Misfits damit auf den vierten Rang vor. dpa

Kommentare