1. ingame
  2. E-Sport

Mouz und G2 behalten Chance auf Arena in IEM Cologne

Erstellt: Aktualisiert:

IEM Cologne
Nach einer Auftaktniederlage zieht G2 in der Lower Bracket des CS:GO-Turniers IEM Cologne weiter. © Eric Ananmalay/ESL Gaming/dpa

G2 Esports und Mouz haben ihre Hürden im „Counter-Strike: Global Offensive“-Turnier IEM Cologne bewältigt und halten weiter ihre Chance auf die Playoffs. Bereits dafür qualifiziert ist überraschend Movistar Riders.

Köln - „Jedes Mal, wenn wir in ein Turnier gehen, sind wir vor dem ersten Spiel zu entspannt. Wir sind nicht konzentriert“, sagte G2s Spieler Nikola „NiKo“ Kovač im Interview nach dem Spiel. „Wir denken, wir gewinnen allein, weil wir Favoriten sind, aber so funktioniert das nicht mehr.“

Die beiden deutschen Teams waren zu Beginn der Gruppenphase in die untere Turnierhälfte abgerutscht, dort läuft es aber bisher nach Plan. Mouz um den überzeugenden Jon „JDC“ de Castro gelang gegen Heroic ein starker 2:0-Sieg, während G2 ohne große Probleme Ence aus dem Turnier werfen konnte.

Auch die ersten Playoff-Teilnehmer stehen fest. Während Navi bereits vor dem Turnier in der nächsten Runde zu erwarten war, sorgte Movistar Riders für eine Überraschung. Das spanische Team, das zuletzt im Heimturnier beim ESL Challenger Valencia triumphiert hatte, stach Team Vitality aus und bestätigte das eigene Formhoch. dpa

Auch interessant