PGL Major
+
Copenhagen Flames um Jakob „Jabbi“ Nygaard verpasst nur knapp die K.o.-Runde des PGL CS:GO Majors.

Trotz Guter Leistung

Newcomer Copenhagen Flames scheidet aus PGL CSGO Major aus

Major-Überraschung Chopenhagen Flames scheidet in der New Legends Stage aus, auch der vierfache Major-Gewinner Astralis verpasst die K.o.-Runde. NaVi und G2 Esports sind hingegen nicht aufzuhalten.

Stockholm - Das dänische Counter-Strike-Team Copenhagen Flames kann seine Erfolgsgeschichte beim PGL CS:GO Major in Stockholm nicht fortsetzten. In der New Legends Stage schieden die überraschend starken Dänen knapp mit 2:3 aus.

Wie schon in der New Challengers Stage zeigte sich die Mannschaft in der zweiten Phase des Turniers sehr selbstbewusst. Nach einer Niederlage gegen G2 Esports zum Start der Stage konnten die Dänen zunächst zwei Spiele gewinnen.

Zwei knappe 1:2-Niederlagen gegen Heroic und Ninjas in Pyjamas beendeten dann aber die Playoff-Träume des zuvor unbekannten Teams. Bei der extrem knappen Niederlage in der Overtime gegen NiP kämpfte die Mannschaft mit den Tränen. Trotzdem: Der neunte Platz beim Major ist der wahrscheinlich größte Erfolg der CPH Flames, die zuvor nur in Nachwuchsturnieren glänzen konnten.

G2 Esports und Natus Vincere unschlagbar

Natus Vincere startete erwartunsgemäß gut in das Major. Nicht nur Star-Spieler Oleksandr „s1mple“ Kostyliev zeigte sich von seiner besten Seite, das ganze Team spielte mit einer Gelassenheit und Souveränität, gegen die weder Heroic, Virtus Pro noch NiP etwas tun konnte. Das Sahnehäubchen setzte dann Valerii „b1t“ Vakhovskyiauf, der Navi mit einer Messer-Eliminierung in die K.o.-Runde brachte.

G2 hatte es nicht viel schwerer. In nur einem der drei Spiele schwächelte das Team mit Sitz in Berlin: Gegen Entropiq verspielte es zweimal eine hohe Führung, die Karte konnte G2 trotzdem gewinnen.

Astralis verpasst CS:GO-Major-Playoffs

Die letzten drei Major-Turniere konnte das dänische Superteam Astralis gewinnen. Nun schafften es die Dänen nicht einmal in die K.o.-Runde des PGL Majors.

Astralis hatte es nur knapp aus der ersten Turnierphase geschafft und der erhoffte Umschwung in der zweiten trat nicht ein. So schieden die Dänen mit nur einem Sieg in Stage zwei aus dem Turnier aus. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare