1. ingame
  2. E-Sport

Nigma und Navi gewinnen Gruppen in CS:GO ESL Impact League

Erstellt: Aktualisiert:

Nigma Galaxy
Die Titelverteidigerinnen von Nigma Galaxy sind auch in der neuen Saison der CS:GO-Liga ESL Impact League auf Kurs. © STEPHANIE LINDGREN/Stephanie Lindgren/ESL Gaming/dpa

Die Gruppen in der „Counter-Strike: Global Offensive“-Frauenliga ESL Impact League beenden Nigma Galaxy und Natus Vincere auf dem ersten Platz. Mit BIG EQUIPA ist auch eine deutsche Organisation weiter.

Köln - „Früher war es hart, wir waren lag weit hinter den Männern zurück. Aber die Spiele gegen sie sind trotzdem sehr gute Erfahrung für uns“, sagte Nigma-Spielerin Ksenia „vilga“ Klyuenkova im Interview nach dem Spiel. „Wenn wir danach wieder gegen Frauen spielen, sind wir voller Selbstvertrauen. Niemals hält uns auf.“

Als Gewinner der ersten Saison sowie dem Valencia-Turnier galt Nigma Galaxy bereits vorher als großer Favorit. Neben dem Titelverteidiger zeigte aber auch Navi Javelins eine starke Leistung, beide Teams blieben ungeschlagen und gaben jeweils nur zwei Karten ab. Die Teams von Ninjas in Pyjamas und Astralis schieden dagegen aus.

Auch die Berliner Organisation BIG steht in der nächsten Runde. Trotz nur zwei Siegen belegte die portugiesisch-spanische Aufstellung in der eigenen Gruppe den zweiten Platz hinter Navi. Das Team hat somit noch die Chance auf die Qualifikation zum Finalturnier, muss sich dafür jedoch in den Playoffs gegen Nigma durchsetzen. dpa

Auch interessant