NRG
+
NRG um Garrett „GarrettG“ Gordon qualifizierte sich für das erste Offline-Turnier in Rocket League seit zwei Jahren. (Archivbild)

Zweites RLCS-Herbst-Event

NRG qualifiziert sich fürs Rocket-League-Major

Das US-amerikanische Rocket-League-Team NRG hat sich den ersten Platz beim zweiten RLCS-Turnier der Herbstsaison erspielt. Im Finale setzte sich NRG gegen G2 Esports durch.

San Diego - Die US-Amerikaner sind damit das erste Team aus Nordamerika, das sich für das Major im Dezember in Stockholm qualifiziert hat.

„Als G2 die erste Serie im Finale gewonnen hat, hat es sich so angefühlt, als wären sie heute unschlagbar“, sagte NRGs Garrett „GarrettG“ Gordon. „Ich habe dann aber ein paar Mal meinen Controller gewechselt und dann hat es "klick" gemacht. Ich habe immer noch nicht ganz realisiert, was passiert ist. Aber bin sehr glücklich, es aufs Major geschafft zu haben.“

Der amtierende nordamerikanische Meister startete zunächst holprig ins Finale. Die erste Spiel-Serie verlor NRG nach langem Kampf gegen G2 über sieben Spiele hinweg schließlich mit 3:4.

In der zweiten Serie war NRG dann wie ausgewechselt. Dominat gewannen die Amerikaner die zweite Serie mit 4:0 nach Spielen und glichen damit aus. In der entscheidenden dritten Serie konnte G2 dann nur minimal besser mit halten, wieder dominierte NRG und sicherte sich diesmal mit 4:1 nach Spielen den Turniersieg. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare