Rainbow Six GSA-League
+
Das Team Sissi State Punks dominiert die GSA-League für Deutschland, Schweiz und Österreich und landet gleich bei der ersten Teilnahme auf dem ersten Tabellenplatz. (Archivbild)

Im ersten Jahr

Rainbow-Six-Team SSP auf Platz Eins der GSA-League

Trotz der Niederlage gegen Team Secret (8:7) sichern sich die Sissi State Punks bei ihrer ersten Teilnahme an der Rainbow-Six-Liga für Deutschland, Schweiz und Österreich den ersten Tabellenplatz.

Hamburg - „Entschuldigt die Niederlage, aber wir mussten unsere Taktiken bis zu den Playoffs geheimhalten“, twitterte SSP mit einem einem zwinkernden Emoji.

Im deutschen Spitzenkampf schlug Rogue den Favoriten aus der European League G2 Esports (2:7). „G2 fokussiert sich auf das Six Mexico Major“, sagte Rogues Lukas „Korey“ Zwingmann im Interview nach dem Spiel. „Wir haben jetzt noch eine Pause, um uns zu regenerieren.“

Für G2 hingegen geht es am 18. August mit der Gruppenphase des Mexico Majors weiter. Gleich am ersten Spieltag treffen sie auf den Weltmeister Ninjas in Pyjamas. Am 3. September folgt das Finale der GSA-Liga, an dem neben G2 und den Sissi State Punks auch Rogue und GoSkilla teilnehmen werden.

Penta muss sich zusammen mit Ovation eSports in der Relegation beweisen, um auch 2022 in der GSA-League spielen zu dürfen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare