VBL
+
RB Leipzig sicherte sich das Ausnahmetalent Anders Vejrgang bereits, bevor er alt genug für offizielle FIFA-Turniere war.

VBL Club Championship

RB Leipzigs FIFA-Wunderkind Vejrgang startet holprig in VBL

Eins der größten Talente der FIFA-Szene hat sein Debüt in der Virtual Bundesliga Club Championship gegeben. Der 16-jährige Däne Anders „Vejrgang“ Vejrgang spielt für RB Leipzig.

Berlin - Zum Einstand ging es für den jungen E-Sportler gegen Yannic „Yannic“ Bederke vom FC Augsburg an den Controller. Es war ein holpriger Start, zum Anpfiff der zweiten Halbzeit kassierte der RB-Spieler das 0:1 - und musste selbst schmunzeln.

Doch Vejrgang drehte das Spiel: 2:1-Siegtreffer in der 86. Minute, Becker-Faust, erleichtertes Lachen. Im zweiten Einzelmatch folgte dann die Sensation. Christian „xImpact“ Judt von der SpVgg Greuther Fürth gewann 2:1 gegen Vejrgang.

Der Däne verdiente sich seinen Szene-Spitznamen „Wunderkind“ in FIFA 21. In der „Weekend League“ gewann der damals noch 15-Jährige 535 Spiele in Folge. Dazu kamen zahlreiche Triumphe in Online-Turnieren wie dem „Eligella Cup“ des Influencers Elias Nerlich.

Der FC Ingolstadt 04 holte neun Punkte gegen SV Darmstadt 98 (3:1; 2:1; 5:1) und gewann auch gegen 1. FSV Mainz 05 (1:0, 1:4; 2:1). Mit einem Tor in allerletzter Minute überholten die Ingolstädter die „Roten Bullen“ und sind neuer Tabellenführer der Süd-Ost-Division. dpa

Kommentare