RLCS
+
Evil Geniuses schafft trotz starker Gruppengegner den Sprung in die Playoffs.

Turnier in LA

RLCS-Wintermajor: Evil Geniuses übersteht Gruppenphase

Bis zum letzten Gruppen-Spieltag hatte Evil Geniuses (EG) um den Einzug in die K.o.-Runde des RLCS-Wintermajor bangen müssen. Am Ende reicht der US-Organisation, die mit ihren deutschen Rocket-League-Team das erste Mal an einem RLCS-Major teilnehmen, ein Sieg zum Weiterkommen.

Los Angeles - Evil Geniuses musste seine ersten beiden Gruppenspiele auch gleich gegen zwei der Turnierfavoriten bestreiten. Gegen G2 Esports verloren die deutschen 1:3 nach Spielen, gegen Titelverteidiger BDS etwas knapper mit 2:3. Im entscheidenden dritten Spiel gegen Team Secret zeigte EG die eigene Qualität dann aber deutlich. Mit einem 3:1 sicherten sie sich Gruppenplatz drei und damit einen Platz in der ersten Runde des Lower-Bracket.

Nachdem die europäischen Teams beim Herbstmajor in Schweden besonders gut abgeschnittenen haben, scheint es auch für Los Angeles einen Heimvorteil zu geben. Mit G2 Esports, Version1 und Spacestaion Gaming sind in gleich drei von vier Gruppen US-Teams Erster.

Einen besonderen Nachteil hat der Austragungsort allerdings für das saudische Team Sandrock Gaming. Sandrock konnte aufgrund von Visa-Problemen kurzfristig nicht am Turnier teilnehmen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare