Rogue
+
Das Deutsche Rainbow-Six-Team Rogue holt gegen den Major-Titelverteidiger Team oNe die Qualifikation zum Six Invitational.

Überraschend im Halbfinale

Rogue gelingt mit Sieg beim Six Major die Invitational-Quali

Mit einem Viertelfinalsieg beim Sweden Major gegen Team oNe hat sich das deutsche Team Rogue für das Rainbow Six Invitational qualifiziert. Weiterhin hält Rogue seine Chancen auf den Major-Sieg im schwedischen Gävle aufrecht.

Gävle - Zunächst sah es jedoch alles andere als gut aus. Das brasilianische Team zeigte eine dominante Leistung im ersten Spiel der Best-of-Three-Serie. Doch Rogues Trainer Matthew „meepeY“ Sharples konnte seine Spieler wachrütteln.

„Er hat ein Timeout genommen und holte uns aus dem Zustand raus“, sagte der Rogue-Spieler Leon „LeonGids“ Giddens in einer Pressekonferenz nach dem Spiel. Daraufhin holte Rogue auf und kontrollierte das Spiel bis zum eindeutigen 2:0-Sieg (8:7, 7:5).

Viel Zeit zum Feiern des überraschenden Erfolges blieb der Mannschaft jedoch nicht: „Jetzt schauen wir uns die anderen Spiele an und entspannen uns für ein oder zwei Stunden“, sagte meepeY. Der Gegner für das Halbfinale wird in der Partie zwischen Ninjas in Pyjamas und Spacestation Gaming ermittelt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare