TSL8
+
Der koreanische Starcraft-2-Profi Lee „Rogue“ Yeol festigt seine Rolle als Titelfavorit der Saison. (Archivbild)

Rematch im Finale

Rogue holt Starcraft-2-Titel in Teamliquid Starleague 8

Im Finale der Teamliquid Starleague gibt es ein Rematch zwischen Rogue und Serral. Der Finne verpasste die Chance auf die Revanche, beide Serien gingen deutlich aus.

Los Angeles - Der südkoreanische Starcraft-2-Profi Lee „Rogue“ Yeol hat den Titel der Teamliquid Starleague 8 geholt. Im Finale triumphierte er gegen Joona „Serral“ Sotala (4:1).

Die beiden Kontrahenten trafen bereits im Halbfinale der Upper Bracket aufeinander. Auch hier behielt Rogue die Oberhand (4:2) und schickte Serral in die untere Turnierhälfte. Dort setzte sich der Finne souverän gegen den südkoreanischen Protoss-Spieler Cho „Trap“ Seong-ho durch (4:0), und sicherte sich so sein Finalticket.

Rogue dominiert Serral im Finale

Doch den Rückenwind konnte Serral nicht mitnehmen, auch im Rematch gegen Rogue blieb er chancenlos. Der Südkoreaner startete als Sieger der Upper Bracket mit einem Zähler Vorsprung in die Finalserie, die er mit seinem aggressiven Spielstil schnell ausspielte - insgesamt nicht einmal 20 Minuten brauchte er für den Sieg der Serie.

„Jeder, egal welcher Profi es ein mag, wird verlieren, wenn er nur Makro-Spiele gegen Serral in einem Best-of-Seven spielt“, sagte Rogue einer Übersetzung zufolge im Gewinnerinterview. „Ich musste also Mind-Games spielen und habe mich dementsprechend vorbereitet.“

Der erfolgreichste Deutsche im Turnier, Gabriel „HeRoMaRinE“ Segat, landete nach einer Niederlage gegen Riccardo „Reynor“ Romiti (0:2) unter den besten Zwölf. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare