1. ingame
  2. E-Sport

Rogue qualifiziert sich in LEC-Playoffs für die LoL-WM

Erstellt: Aktualisiert:

Rogue
Grund zur Freude: Rogue fährt dank des Sieges gegen MAD Lions in der LEC zu der LoL-WM. © Riot Games/dpa

Rogue steht als zweiter europäischer Vertreter für die League-of-Legends-Weltmeisterschaft fest. Das Team hat MAD Lions in der ersten Runde der Playoffs in der europäischen LoL-Liga LEC geschlagen.

Berlin - „Die Teilnahme an der WM war schon immer ein Traum von mir“, sagte Markos „Comp“ Stamkopoulos von Rogue im Interview nach der Serie. „Es ist endlich einer der Träume, die wahr geworden sind, also freue ich mich wirklich sehr darauf.“

Beide Teams konnten zu Beginn je eine Partie für sich entscheiden. Im dritten Spiel behielt MAD die Überhand und übertrug das Momentum auch in die folgende Matchpoint-Partie. Doch Rogue gab nicht kampflos auf: Das Team riss die Kontrolle nach 15 Minuten an sich und überrannte MAD.

Damit ging es in die entscheidende letzte Partie. Rogue erwischte den besseren Start, aber MAD kämpfte sich verbissen zurück. Schließlich behielt Rogue aber die Nerven und sicherte sich mit dem Sieg den Platz bei der WM. MAD Lions rutscht damit in die Lower Bracket der Playoffs, Rogue trifft im Halbfinale auf den Sieger aus der Partie zwischen G2 Esports und Misfits Gaming. dpa

Auch interessant