Sjokz
+
Nach vier Wochen Pause übernimmt Eefje „Sjokz“ Depoortere nun wieder die Moderation der LoL-Liga LEC.

Nach mehrwöchiger Pause

Sjokz kommt als Moderatorin in die LoL-Liga LEC zurück

Sie ist wieder da: Eefje „Sjokz“ Depoortere wird nach einer Pause ab dem Wochenende wieder die Moderation der europäischen League-of-Legends-Liga LEC im Studio in Berlin übernehmen. Auch die Teams kehren teilweise zurück.

Berlin - Sjokz ist bereits über zehn Jahre in der Branche tätig und seit Beginn der LEC (früher EU LCS) im Jahr 2013 elementarer Bestandteil des Broadcast-Teams. Die ersten vier Wochen der Frühlings-Saison war sie jedoch nicht in der LEC-Übertragung zu sehen gewesen.

Neben einem Todesfall in der Familie verzögerten auch Vertragsverhandlungen die Rückkehr der Moderatorin. Auf Twitter kündigte die LEC an, dass Sjokz ab dieser Woche wieder da ist.

Die Moderatorin ist aber nicht die Einzige, die in das LEC-Studio zurückkommt: Auch ein Teil der Teams wird ab dieser Woche wieder im Studio spielen. Derzeit betrifft dies die Teams für die erste und letzte Partie des jeweiligen Spieltages. Laut einer Ankündigung der LEC auf Twitter sei es in Abstimmung mit den relevanten Behörden in Berlin nun möglich, „die Teams schrittweise und sicher wieder in das Studio zu integrieren.“ dpa

Kommentare