1. ingame
  2. E-Sport

Spanisches Team holt Club-WM in FIFA 22 - S04 in Top Acht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

FIFAe Club World Cup
Mit portugiesischer Unterstützung konnte zum ersten Mal ein spanisches Team beim FIFAe Club World Cup in FIFA 22 den Pokal in die Luft strecken. © Gonzalo Arroyo - FIFA/FIFA/dpa

Als erstes spanisches Team hat Movistar Riders im FIFAe Club World Cup triumphiert. Die Club-Weltmeisterschaft in FIFA 22 war der erste große Titelgewinn für Diogo „Tuga“ Pombo und Andoni „Andonii“ Payo Martin.

Kopenhagen - Es war eine spanisch-portugiesische Koproduktion - für den Jubel holte der Portugiese Tuga seine Landesflagge heraus, auch Andonii feierte ausgelassen.

Die beiden erfahrenen Turnierspieler gingen gegen das junge englische Team Serious About FIFA als Favoriten ins Finale. Tuga und Andoni gewannen dank ihres starken Defensivspiels (2:1).

Das beste deutsche Team war der FC Schalke 04 Esports. Julius „Juli“ Kühle, Hasan „Hasoo“ Eker und Serhat „Serhatinho“ Öztürk schafften es in die Top Acht. In der Gruppenphase holte das Team den zweiten Platz (6-0-4) hinter den Movistar Riders.

Im Achtelfinale siegten die Knappen zunächst gegen Neo (3:2) - kein leichter Gegner, für das Team spielte unter anderem der VBL-Einzelmeister Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen. Im Viertelfinale endete die Reise der Königsblauen mit einer Niederlage gegen das schwedische Team Ninjas in Pyjamas (0:3). dpa

Auch interessant

Kommentare