1. ingame
  2. E-Sport

Spirit besiegt PSG.LGD mit 3:1 im Finale des Arlington Major

Erstellt: Aktualisiert:

Arlington Major
Das Dota-2-Team Spirit schließt eine wackelige Saison mit der Major-Trophäe in Arlington ab. © pglesports.com/dpa

Team Spirit gelingt ein weiters Mal, was viele für unmöglich hielten: In einem spannenden Best-of-Five beweisen die Weltmeister, dass sie als einziges in der Lage sind, PSG.LGD zu schlagen.

Arlington - Team Spirit hat im Finale des Dota 2 Arlington Major PSG.LGD mit 3:1 geschlagen. Das Best-of-Five war eine Neuauflage des vergangenen Weltmeisterschaftsfinales, in dem sich ebenfalls das russische Team gegen die Chinesen durchsetzen konnte.

„Team Spirit sind LAN-Biester, sie waren nicht mal die besten in Osteuropa, wenn es um Online-Spiele ging. Aber bring sie auf eine Bühne in einem Best-of-Five und sie werden jeden Gegner schlagen“, sagte Analyst David „Godz“ Parker nach dem Finale. „Ich möchte ein Rematch dieser beiden Teams bei der Dota-2-WM sehen.“

Dota 2: Team Spirit schlägt Topfavorit

Trotz der Geschichte, die die beiden Finalisten miteinander hatten, galt PSG.LGD als Favorit im Turnier. Das chinesische Team verlor auf dem Weg ins Finale lediglich zwei Punkte und keine Serie. Noch im Halbfinale der Upper Bracket sah Team Spirit gegen PSG.LGD chancenlos aus und verlor mit 2:0.

Im Finale gewann PSG.LGD das erste Spiel, was für manche Analysten schon die Entscheidung bedeutete. Ein 75-minütiger Spielmarathon, in dem Spirit einen großen Rückstand aufholte und schließlich gewann, war jedoch der Wendepunkt. Die Initiative schien auf Spirits Seite gewechselt zu sein, das Team gewann auch die folgenden beiden Spiele deutlich.

Letztes DPC-Event vor dem TI

Mit dem Ende des letzten Dota-Pro-Circuit-Events der Saison richten sich die Blicke nun auf die Dota-2-WM, die im Oktober in Singapur stattfinden wird. Zwölf Teams, darunter die europäischen Mannschaften OG, Tundra Esports und Gaimin Gladiators, sind bereits qualifiziert. Acht weitere rücken über regionale Qualifier nach. dpa

Auch interessant