Dota 2
+
Fans bei der Dota-2-WM im Jahr 2019.

Deutlicher Sieg im Endspiel

Team Aster schlägt Vici Gaming im Dota-2-i-League-Finale

Team Aster holt sich den i-League Titel mit Nachdruck. Während PSG.LGD hinter den Erwartungen zurück bleibt, kann Royal Never Give Up positiv überraschen.

Shanghai - Team Aster ist neuer Meister der Dota-2-Liga i-League. Das Team setzte sich im Finale der chinesischen Liga in drei immer deutlichen Spielen gegen Vici Gaming durch. PSG.LGD, die Gewinner des letzten Majors, verließen das Turnier schon vor dem Halbfinale.

Im Finale der i-League hatte Team Aster von Anfang an die Initiative übernommen. Das Team um den Carry-Spieler Du „Monet“ Peng besiegte Vici Gaming am Vortag schon im Finale des oberen Bracket. Vici Gaming schaffte es zwar durch das untere Bracket ins Entscheidungsmatch, wurde dort aber von Aster in drei progressiv kürzer werdenden Spielen mit Nachdruck geschlagen. Aster beendete das Best-of-five früh und gewann die drei Spiele in 33, 28 und 18 Minuten.

PSG.LGD, das mit dem Major in Kiew das letzte große internationale Turnier vor der Dota-2-WM „The International“ gewonnen hat, ging nach einer exzellenten Gruppenphase als erster Seed in die Playoffs. Dort verlor das Team in der ersten Runde mit 1:2 gegen Aster und schaffte es letztendlich nur auf den vierten Platz.

Eine bemerkenswerte Leistung gelang Royal Never Give Up, kurz RNG. Das Team schaffte es nach einem sechsten Platz in der Gruppenphase noch knapp in die Playoffs und spielte sich dort im unteren Bracket noch vor PSG.LGD auf den dritten Platz. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare