1. ingame
  2. E-Sport

Team Liquid besiegt Navi bei CS:GO Blast Premier World Final

Erstellt: Aktualisiert:

Blast
Für Stewie2K könnte das Blast Premier World Final das letzte Turnier für Team Liquid sein. © Michal Konkol/Blast Premier/dpa

Im abschließenden Turnier der Counter-Strike-Saison kann Außenseiter Liquid Majorgewinner Navi besiegen. Die ausfallgeschwächten Teams Heroic und NiP verlieren beide ihr Auftaktspiel.

Kopenhagen - Im letzten Counter-Strike-Turnier des Jahres hat Team Liquid einen Traumstart hingelegt. Im Eröffnungsspiel des Blast Premier World Finals besiegte das US-Team den Majorgewinner Natus Vincere mit 2:1 (16:11; 7:16; 16:7) - die erste Turnier-Niederlage für Navi seit Oktober.

Für die Aufstellung von Liquid ist es das vorerst letzte Turnier. Aufgrund unzureichender Ergebnisse ist die E-Sport-Organisation für das kommende Jahr auf der Suche nach neuen Spielern. Nicht nur deswegen ist der Sieg über Navi eine Überraschung: „Seit dem Major im Oktober haben wir eigentlich kaum noch zusammen trainiert“, sagte Liquids Jacky „Stewie2K“ Yip im Interview nach dem Spiel gegen Navi.

„Wir haben keinen Druck mehr, jeder spielt, wie er will. Das funktioniert einfach“, sagte Kapitän Jonathan „EliGE“ Jablonowski. „Wenn wir Navi schlagen können, können wir auch das Turnier gewinnen.“

Heroic und NiP mit Ersatzspielern

Zwei der acht teilnehmenden Teams müssen auf einen Ersatzspieler zurückgreifen, was sich für beide Teams zunächst auch in den Ergebnissen widerspiegelt. So verlor Ninjas in Pyjamas, bei denen Starspieler Nicolai „dev1ce“ Reedtz verletzungsbedingt fehlt, das erstes Turnierspiel mit 1:2 gegen G2 Esports.

Für Heroic, bei denen Johannes „b0RUP“ Borup für Martin „stavn“ Lund einspringt, ist das Blast Premier World Final sogar schon vorbei. Die Dänen waren das erste Team, das nach zwei 0:2-Niederlage gegen Gambit Esports und Navi aus dem Turnier ausschied. dpa

Auch interessant