1. ingame
  2. E-Sport

Team Liquid nach regulärer Saison auf Platz eins der LoL LCS

Erstellt: Aktualisiert:

Steven „Hans sama“ Liv
Steven „Hans sama“ Liv, hier noch mit seinem Ex-Team Rogue, hat sich in seiner ersten LCS-Saison mit Team Liquid direkt an die Spitze der Tabelle gesetzt. © Foto: Riot Games

Team Liquid steht nach der regulären Saison an der Spitze der nordamerikanischen League-of-Legends-Liga LCS. Mit nur vier Niederlagen festigt das Team seine Favoriten-Rolle auf den Titel.

Los Angeles - Denn Team Liquid ging diese Saison mit einer Star-Besetzung an den Start: Neben den beiden europäischen Ex-LEC-Spielern Gabriël „Bwipo“ Rau und Steven „Hans sama“ Liv ist auch LoL-Legende Søren „Bjergsen“ Bjerg Teil der neuen Aufstellung. Der Däne war nach acht Jahren bei Team Solo-Mid, wo er zuletzt als Trainer tätig war, zu Beginn der Saison gewechselt und tritt nun wieder als Profi-Spieler auf.

Mit nur einem Sieg weniger folgt direkt Cloud9. Die Organisation hatte größere Änderungen am Roster vorgenommen, konnte sich aber direkt beweisen. Evil Geniuses mit Neuzugang Kacper „Inspired“ Słoma und 100 Thieves um den Deutschen Felix „Abbedagge“ Braun komplettieren die Top vier im Kampf um den Titel.

Nicht für die Playoffs qualifiziert hat sich der Deutsche Tristan „PowerOfEvil“ Schrage mit Immortals. Auch für sein Ex-Team TSM ist es eine Saison zum Vergessen: Nach 18 Saisons hat es das Team zum ersten Mal in der Geschichte der LCS nicht in die K.o.-Runde geschafft. dpa

Auch interessant