1. ingame
  2. E-Sport

Tundra Esports besiegt OG mit 2:0 bei Dota Dreamleague

Erstellt: Aktualisiert:

Dreamleague
Zum Ende der Dreamleague-Saison gibt es ein vierfaches Unentschieden in der Dota-2-Liga. © Adela Sznajder/Dreamleague/dpa

Die Dota Dreamleague hatte eigentlich ihren letzten Spieltag. Doch weil sich vier Teams den dritten Platz teilen, geht es mit Tiebreaker-Spielen weiter. Theoretisch geht es um die Major-Quali.

Stockholm - Am letzten regulären E-Sport*-Spieltag der Dota 2 Dreamleague hat Tundra Esports die Kontrahenten von OG mit 2:0 besiegt. Dadurch stehen in der Tabelle gleich vier Teams auf dem dritten Platz mit 4:3 Siegen, weshalb Tiebreaker-Spiele nötig werden.

„Ich haben ehrlich gesagt gehofft, dass wir uns ein bisschen besser schlagen“, sagte Tundras Kapitän Adrian „Fata“ Trinks im Interview nach dem Spiel. „Wir haben zu Beginn des DPC ein Turnier gewonnen und haben deshalb gehofft, gegen Teams wie Team Tickles und anderen zu bestehen. Wir haben immer noch die Tiebreaker. Ich denke wir als Team wollten mehr, aber man muss damit Arbeiten was man hat.“

Vierfaches untentschieden

Neben dem Team des 24-jährigen Deutschen stehen noch Team Secret, Nigma Galaxy und OG auf dem dritten Platz. In einer Reihe von Tiebreaker-Partien am Wochenende soll der Gleichstand gelöst werden. Sollte es trotz gegenteiliger Ankündigung von Valve doch ein Winter-Major geben, könnten sich noch zwei der vier Teams dafür qualifizieren.

Die beiden Tabellenletzten Coolguys und Alliance kommen in die Relegation. Besonders für Alliance ist das bitter: Die Organisation, die 2013 die Dota-Weltmeisterschaft gewonnen hatte, musste noch nie in der zweiten Liga des DPC spielen. dpa

Auch interessant