1. ingame
  2. E-Sport

Tundra Esports qualifiziert sich für Dota-Major in Arlington

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

DPC
Neben den von Tundra und OG in Arlington beanspruchten Plätzen sind noch zwei für westeuropäische Teams offen. © Adela Sznajder/ESL Gaming/dpa

Tundra Esports hat sich zum Abschluss der vorletzten Spielwoche der Dreamleague mit einem 2:1 gegen Goonsquad für das Dota-Major in Arlington qualifiziert. Während OG sein Ticket auch schon gestempelt hat, sind die verbliebenen zwei europäischen Plätze beim Major noch offen.

Stockholm - „Der größte Unterschied zwischen der zweiten und dritten DPC-Liga war für uns, dass wir in die zweite Liga mit einem neuen Kader gestartet sind“, sagte Tundra-Coach Kurtis „Aui_2000“ Ling im Interview nach dem Spiel. „Wir haben uns im Bootcamp sehr angestrengt und hatten Burnout. Das DPC-Format ist sehr lang und man muss die richtige Balance zwischen harter Arbeit und Langlebigkeit finden.“

Mit dem deutlichen Sieg gegen Goonsquad sichert sich Tundra Esports nach OG den zweiten westeuropäischen Platz beim Dota-Major in Arlington im US-Staat Texas. Um die verbliebenen zwei Plätze werden in der letzten Spielwoche fünf Teams buhlen.

Verlierer des Abends ist Alliance: Das schwedische Team besiegelte in seinem letzten Spiel der Liga mit einem 0:2 gegen Entity seine Relegation. Das Team konnte in fünf Wochen kein Spiel gewinnen. dpa

Auch interessant

Kommentare