1. ingame
  2. E-Sport

Vier Deutsche schaffen Qualifikation zum FIFAe World Cup

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

FIFA
Im VBL-Finale in FIFA 22 triumphierte DullenMIKE gegen Umut. Nun reisen beide zum WM-Finale. © Marius Becker/dpa

Das Saisonfinale in FIFA 22 rückt näher. In London spielen die besten Spieler der Welt um ihre Teilnahme am FIFAe World Cup in Kopenhagen. Vier Deutsche schaffen den Sprung ins Finalturnier.

London - Vier deutsche FIFA-Profis haben sich für die Weltmeisterschaft in Kopenhagen qualifiziert. Die 64 besten Spieler der Welt kämpften in London um die Tickets für den FIFAe World Cup in zwei Wochen.

Unter den deutschen Teilnehmern schaffte Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen, der frisch gekürte VBL-Einzelmeister, als Erster die Qualifikation. Zwar verlor DullenMIKE sein erstes Spiel in den K.o.-Runden gegen Sagi „Tesler“ Tesler aus Israel, doch in der Lower Bracket spielte der Profi von NEO groß auf. Zwei Siege in Folge sicherten ihm die Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

DullenMIKE spielt um drei FIFA-Weltmeistertitel

„Es ist ein unglaubliches Gefühl und im Wesentlichen der erste Schritt, um Weltmeister zu werden“, sagte DullenMIKE im Interview nach seiner Qualifikation. Der Spieler von NEO ist für alle drei WM-Finalturniere in Kopenhagen qualifiziert und spielt nun um die Kronen im Einzel-, Club- und Nationenwettbewerb.

Auch Umut „Umut“ Gültekin qualifizierte sich in den Playoffs der FIFA Global Series souverän. Mit einem breiten Grinsen lief er zum Qualifikanten-Interview auf die Bühne. „Wir müssen jetzt weitermachen und schauen, was wir im World Cup tun können“, sagte der Spieler von RB Leipzig.

FIFA-WM: Umut wird von der Konkurrenz beobachtet

Der Druck war hoch, die Konkurrenten schauten Umut oft über die Schulter, während er spielte. Der RB-Spieler gilt als einer der WM-Titelfavoriten. Neben DullenMIKE und Umut qualifizierten sich Koray „KKoray“ Kücükgünar und Benedikt „BeneCR7x“ Bauer vom VfL Bochum für den FIFAe World Cup. dpa

Auch interessant

Kommentare