1. ingame
  2. Guides
  3. Animal Crossing

Animal Crossing New Horizons: Bewohner loswerden – So ziehen tierische Nachbarn wieder aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janina Baldermann

Kommentare

Animal Crossing New Horizons ist so ein schönes Spiel, da sind einige nervige Bewohner fehl am Platz. In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr unbeliebte Nachbarn loswerden könnt.

Kyoto, Japan – Die meisten Animal Crossing New Horizons-Spieler haben seit Release vor knapp zwei Monaten bestimmt schon unzählige Stunden auf der virtuellen Insel verbracht, auf der alles nach dem eigenen Rhythmus läuft. Neben dem Kreuzen von Blumen, dem Horten von Rüben oder dem Fangen von Insekten und Fischen sind die tierischen Bewohner ein wichtiger Bestandteil des Gameplays. Fast wie echte Freunde erleben sie gemeinsam mit den Animal Crossing New Horizons-Spielern die unterschiedlichsten Ereignisse im Nintendo Switch-Paradies. Jeder einzelne der vielen hundert Bewohner bringt seine eigenen Vorlieben und Abneigungen mit. Insgesamt gibt es acht Persönlichkeiten, in die die tierischen Freunde unterteilt sind. Nicht jeder Bewohner passt aber auf die Insel der Spieler, weil sie entweder nerven, zu hässlich sind oder schlichtweg der falschen Tierart angehören. In unserem Guide zeigen wir euch, was es mit den unterschiedlichen Persönlichkeiten der Bewohner auf sich hat und wie ihr unbeliebte Nachbarn loswerden könnt.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Nintendo
SerieAnimal Crossing
PlattformNintendo Switch
EntwicklerNintendo
GenreSimulation

Animal Crossing New Horizons: Unser Guide verrät euch, wie ihr unbeliebte Nachbarn loswerden könnt

Die tierischen Bewohner in Animal Crossing New Horizons von Nintendo sind nicht einfach herzlose NPCs – Jeder von ihnen entwickelt sich mehr oder weniger im Spielverlauf. Diese hängt von den Interaktionen zwischen Spieler und Nachbar ab. Redet viel mit euren Nachbarn in Animal Crossing New Horizons, schenkt ihnen regelmäßig etwas, erfüllt ihre Wünsche, kümmert euch um sie, wenn sie krank sind und schickt ihnen manchmal Briefe und euer Freundschaftslevel sollte in die Höhe schießen. Gehört ihr zu den Spielern, die mit bestimmten Bewohnern nicht klarkommen und sie nicht länger im Spiel haben wollen, dann haben wir für euch eine passende Lösung. Nervige oder hässliche Bewohner passen nicht auf jede Insel, daher erklären wir euch in diesem Guide, wie ihr sie loswerden könnt. Schauen wir uns aber zuerst an, welche unterschiedlichen Persönlichkeiten es gibt und welche am besten zu euch als Animal Crossing New Horizons-Spieler und auf eure Insel passen würden.

Weibliche BewohnerEffekte
AusgeglichenGeringes Selbstwertgefühl, respektiert alle Inselbewohner
SchwungvollEnergiegeladen und selbstsicher, häufig entschuldigende Dialoge, versteht sich mit fast allen Nachbarn gut
Große SchwesterSehr fürsorglich und ein wenig verrückt, man kann sich schnell anfreunden
HochnäsigAnfangs unhöflich und sarkastisch, gehobene Sprache, Mode-affin und streitsüchtig
Männliche BewohnerEffekte
SchlafmützeRuhig und freundlich, denkt nur an Essen, man kann sich schnell anfreunden, Streit mit sportlichen Bewohnern
SportlichSüchtig nach Sport, ehrgeizig und durchgehend motiviert, wollen alle anderen auch motivieren
SelbstzufriedenHöflich, teils zu freundlich, flirtet manchmal mit weiblichen Bewohnern
MiesepeterAltmodisch, griesgrämig, regt sich über sportliche Bewohner auf, wird mit zunehmender Freundschaft netter

Animal Crossing New Horizons: Doofe Bewohner loswerden mit unserem Guide

Zum Start von Animal Crossing New Horizons ziehen neben dem Spieler noch zwei tierische Bewohner auf die verwilderte Insel. Diese tierischen Nachbarn werden zufällig ausgewählt und man kann die letztendliche Auswahl nicht beeinflussen. Um überhaupt neue Nachbarn auf eure Nintendo Switch-Insel aufnehmen zu können, braucht ihr Grundstücke. Unser Animal Crossing New Horizons Guide verrät euch, wie ihr das anstellen könnt. Ihr müsst dazu nämlich einen gewissen Spielfortschritt erreichen, damit euch Tom Nook drei Grundstücks-Kits geben kann. Diese platziert ihr dann irgendwo auf eurer Insel und erfüllt weitere Voraussetzungen von Tom Nook, damit alles bereit ist, um neue Bewohner empfangen zu können.

Animal Crossing New Horizons: Neue Bewohner bekkommen - So geht's

Außerdem wird hin und wieder ein Campingplatz-Gast zu Besuch kommen, ähnlich wie die zahlreichen anderen Insel-Besucher. Schaut dort also regelmäßig vorbei, vielleicht ist ja euer Wunsch-Bewohner kurzzeitig vor Ort. Aufmerksame Spieler können so auch an ihre Traum-Bewohner kommen. Weiter zeigt euch unser Guide, wie ihr doofe Bewohner loswerden könnt.

Animal Crossing New Horizons: Nervige Bewohner loswerden – in unserem Guide erfahrt ihr, wie's klappt

In unserem Guie zeigen wir euch, wie ihr unbeliebte Nachbarn in Animal Crossing New Horizons loswerden könnt.
In unserem Guie zeigen wir euch, wie ihr unbeliebte Nachbarn in Animal Crossing New Horizons loswerden könnt. © Nintendo/Pixabay/Montage

Falls ihr bereit seid, finanziell in Amiibo-Karten zu investieren, die Nintendo mit Sitz in Kyoto für Animal Crossing New Horizons anbietet, könnt ihr damit noch leichter euren Traum-Bewohner auf eure Nintendo Switch-Insel einladen. Aber wie bekommt man bereits vergebene Grundstücke für die neuen Bewohner frei und wird lästige oder hässliche Nachbarn los? In unserem Animal Crossing New Horizons Guide verraten wir es euch.

Animal Crossing New Horizons: Lästige oder hässliche Nachbarn loswerden - So funktioniert es:

Am nächsten Tag sollte das Haus des unbeliebten Nachbarn frei geworden sein und ihr könnt einen Wunsch-Nachbarn einziehen lassen – entweder per Amiibo-Karte, durch das Besuchen der Insel eines Animal Crossing New Horizons-Freundes, der ebenfalls im Besitz einer Nintendo Switch ist oder durch das Abklappern von Nookmeilen-Inseln, wie in unserem Guide bereits erwähnt. Ist es euch aber egal, wer das leere Grundstück übernimmt, könnt ihr einfach bis zum Folgetag warten, denn dann wird ein zufälliger Bewohner eingezogen sein. Sobald ein Grundstück in Animal Crossing new Horizons frei geworden ist, habt ihr nämlich bis 5 Uhr morgens Zeit, euch um einen Nachfolger zu kümmern. Ansonsten könnt ihr natürlich auch den Zufall entscheiden lassen und hoffen, dass ein lieber Nachbar einziehen wird.

Außerdem zeigen wir euch in unserem Skorpion-Guide und Tarantel-Guide, wie ihr die Jagd auf die gefährlichen Krabbelviecher übersteht. Derweil sorgt ein Ekel-Bild des Riemenfisches aus Animal Crossing New Horizons unter den Spielern für Aufsehen.

Auch interessant

Kommentare