Alle Infos zum Shooter

CoD Cold War: Release, Preload, Trailer und PlayStation-Exklusivboni im Überblick

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Mit CoD Cold War veröffentlicht Activision zusammen mit Treyarch den neusten Teil im Ego Shooter-Franchise. Hier findet ihr alle Infos zu Release, Preload und mehr.

  • Der nächste Call of Duty-Ableger CoD Black Ops Cold War kommt am 13. November 2020 auf den Markt. (Alle CoD Cold War News).
  • Im neuen Call of Duty soll es nicht nur neue Spielmodi und Maps geben, sondern auch exklusive Inhalte für die PlayStation.
  • Hier findet ihr alle Informationen zum neuen Franchise-Ableger von Publisher Activision und Entwickler Treyarch.

Santa Monica, USA – Am 13. November ist es soweit und der neue Franchise-Ableger von Call of Duty, namens Black Ops Cold War, kommt in die Läden. Der neue Shooter bietet wie jedes Mal interessante neue Maps und Spielmodi, jedoch soll es dieses Mal auch exklusive Inhalte für PlayStation-Spieler geben. Hier findet ihr alle Informationen zum neuen CoD Cold War von Publisher Activision und Entwickler Treyarch.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)13. November 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, PS5 Xbox One, Xbox Series X, PC
EntwicklerTreyarch, Raven Software, n-Space
GenreEgo-Shooter

CoD Cold War: Story und Kampagne – Darum geht es im neuen Ego-Shooter von Treyarch und Activision

Der neue Ego-Shooter CoD Cold War spielt im Kalten Krieg während der 1980er Jahre. Im Singleplayer, also der Kampagne des Spiels stoßt ihr auf verschiedene Persönlichkeiten und Handlungen, die sich stark am Kalten Krieg orientieren. Dabei können Spieler rund um die Welt reisen und nach Ostberlin, Vietnam oder ins sowjetische KGB-Hauptquartier kommen.

In der Handlung des Spiels erfährt der Präsident Ronald Reagan von einem sowjetischen Spion, gegen den eine geheime Operation in die Wege geleitet wird. Der CIA-Offizier Russell Adler ist zusammen mit seinem Team dafür verantwortlich, den Fall aufzuklären. Dabei tauchen Gamer als ‚Bell‘ in die CoD-Welt ein und können ihren Charakter mit verschiedenen Hauttönen, Persönlichkeitsmerkmalen und Geschlechtern anpassen. Außerdem wird es in der Kampagne mehrere Enden geben. Diese sind abhängig von der Wahl des Charakters im Spiel.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Release für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X

Das neue Call of Duty: Black Ops Cold War wird in allen Zeitzonen der Welt pünktlich am 13. November um 00:00 Uhr spielbereit sein. Dieses Datum ist jedoch nur für die PS4, Xbox One, PC und Xbox Series X/S relevant, da das Game für die PS5 erst eine Woche später, also am 19. November erscheint. PC-Spieler werden Call of Duty: Black Ops Cold War am 13. November um 6 Uhr morgens exklusiv über das Battle.net von Activision Blizzard herunterladen können.

Die genaue Uhrzeit, zu der ihr in das Spielgeschehen eintauchen könnt, ist weiterhin nicht bekannt. Es wird erwartet, dass das Spiel weltweit um 9pm PT erscheint, das bedeutet nach mitteleuropäischer Zeitrechnung 6 Uhr morgens.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Alle Infos zur Downloadgröße des neuen CoDs

Bevor Spieler sich das neue Call of Duty: Black Ops Cold War zulegen, müssen diese vorerst jede Menge Speicherplatz einsparen. Das neue CoD Cold War wird auf allen Plattformen viel Speicherplatz einnehmen. In der folgenden Übersicht seht ihr alle verschiedenen Downloadgrößen zusammengefasst:

  • PC: 35 GB (Multiplayer-Modus) | 82 GB (Komplettes Spiel) | 125 GB (Ultra-Grafik)
  • PlayStation 4: 95 GB
  • PlayStation 5: 133 GB
  • Xbox One: 93 GB
  • Xbox Series X/S: 136 GB

Wie in jedem Call of Duty-Teil, müssen Spieler auch bei Cold War mit enormen Speicherbelegungen zurechtkommen. Im Spiel gibt es jedoch die Möglichkeit, den benötigten Speicherplatz zu verkleinern. So wird es Spielern möglich sein, verschiedene Kapitel der Geschichte auszusortieren, die sie nicht mehr benötigen, ähnlich wie bei den Speicherplatz-Problemen bei Modern Warfare.

So soll es Fans möglich gemacht werden, Kampagnen von der eigenen Festplatte zu löschen, wenn diese bereits abgeschlossen sind. Ein guter Bonus für jeden Gamer, jedoch bleibt die ursprüngliche Downloadgröße von Call of Duty Cold War weiterhin erhalten. Außerdem könnten die zu erwartenden Updates das Activision-Game künftig noch größer machen. Somit sollten Spieler sich beim Kauf des CoD-Ableges bewusst sein, entweder einen großen Speicher zu haben oder einiges an Platz freizumachen.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Diese Maps und Spielmodi erwarten euch im Shooter

In Call of Duty Black Ops Cold War können Shooter-Freunde viele neue Maps erwarten. Zum Start des neuen CoDs wird es somit verschiedene Karten in den Spielmodi 6vs6 und 12vs12, „Combined Arms“ und „Fireteam für 40 Spieler“ geben. Bislang wurden es in jedem Call of Duty-Teil stetig mehr Maps, die in das jeweilige Spiel hinzugefügt wurden. So gibt es in CoD BO4 insgesamt 14 Maps und in Call of Duty Modern Warfare gleich 19 Maps. Demnach können Spieler in Cold War erneut eine Steigerung an Spielkarten erwarten. Diese Maps in CoD Black Ops Cold War sind bislang bekannt:

  • Moskau: 80er-Jahre-Style – Hotelanlagen, Clubs, Strand und Pool-Bereich. (6vs6)
  • Cartel: Im Dschungel von Nicaragua – Waldgebiet mit Büschen, Hanger und Turm für Sniper (6vs6, 12vs12)
  • Crossroads: Vereistes Uzbekistan – Panzer, kleine Hütten und Schneemobile (12vs12)
  • Armada: Mitten im Meer – Schlachtschiffe, Wracks, Verbindungen durch Ziplines und einzelne Boote (6vs6, 12vs12)
  • Satellite: Wüstenmap – Dünenlandschaft mit vereinzelten Höhlen und einem Flugzeugwrack (6vs6)
  • Alpine: Schneemap – Skipiste, Schneemobile, kleine Häuschen und Hotelanlagen (Fireteam (40 Spieler))
  • Ruka: Waldgebiet –Stützpunkt im Zentrum, Flusslauf, viele Bäume und hügeliges Terrain. (Fireteam (40 Spieler))
  • Nuketown (DLC Map): 80-Jahre-Style – Ableger aus dem ersten Black Ops, kostenloses DLC (6vs6)

Call of Duty: Black Ops Cold War – Wann startet der Preload für PS5, PS4, Xbox Series X, Xbox One und PC?

Der erste Preload von Call of Duty Black Ops Cold War findet am 06. November auf der PS4 und Xbox One statt. PC-Gamer müssen noch ein wenig länger warten, jedoch erhalten diese auch einen Preload des Shooters:

  • Call of Duty Black Ops Cold War Preload
  • Preload-Start für PS4 und Xbox One: 06. November, 6 Uhr
  • Preload-Start für PC: 10. November, 19 Uhr
  • Preload-Start für Xbox Series X: 10. November (keine Uhrzeit bekannt)
  • Preload-Start / Download für PS5: 19. November

Zum Release auf der PS5 ist derzeit kein Preload zu erwarten. Das liegt wohl daran, dass die PS5-Konsole von Sony erst nach dem Release von CoD Cold War erscheint. Sobald ihr die neue PlayStation allerdings Zuhause habt, könnt ihr auch hier mit dem Download beginnen.

Call of Duty: Black Ops Cold War – PlayStation-Gamer erhalten exklusive Inhalte für PS4 und PS5

Im neuen Call of Duty Black Ops Cold War erhalten PS5- und PS4-Spieler außerdem exklusive Vorteile im Spiel. Entwickler Sony einigte sich mit Publisher Activision aus Santa Monica auf einen Deal, zugunsten der PlayStation-Gamer. So handelten die beiden Parteien Vorteile aus, die Xbox- und PC-Spieler im nächsten Black Ops Cold War-Teil stark vernachlässigen. Diese Vorteile erhalten Käufer einer PlayStation:

  • Double XP Bonus: Während 24-Stündigen Events erhalten PlayStation-Spieler doppelte XP.
  • Battle Pass Bundle Bonus: Für PlayStation-Spieler umfasst der Battle-Pass insgesamt 25 Stufen. Fünf Stufen mehr, als auf anderen Plattformen.
  • PlayStation Party Bonus: PlayStation-Gamer erhalten bei Waffen-XP zusätzlich 25 Prozent.
  • Zwei Loadout-Slots: PlayStation-Spieler bekommen zwei weitere Slots für Loadouts.
  • Exklusiver Zombie-Modus Onslaught: Der Zombies-Spielmodus wird ein PlayStation-Exklusive. Ab 1. November 2021 können auch Xbox und PC-Spieler den Modus spielen.

Unter anderem gehört zu den exklusiven Inhalten in CoD Cold War für PlayStation-Spieler ein gesamter Spielmodus, der auf den Namen ‚Zombies-Modus Onslaught‘ hört. Diesen Spielmodus wird es insgesamt ein Jahr lang exklusiv für die PS4- und PS5-Versionen des Spiels geben. Auch exklusive Zugriffe auf XP-Wochenenden wurden Spielern der PS4 und PS5 zugesichert, dazu gehört auch ein Battle Pass Bundle Bonus und ein PlayStation Party Bonus.

Die wohl erschreckendste Nachricht für Xbox und PC-Fans dürfte jedoch sein, dass PlayStation-Spieler auch im Spiel selbst gepusht werden. So können alle PS4- und PS5-Spieler zwei weitere Slots für ihre Loadouts in Call of Duty Cold War verwenden. Beim plattformübergreifenden Gameplay im Mehrspieler könnte diese Funktion Nicht-PlayStation-Spieler stark benachteiligen.

Rubriklistenbild: © Activision

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Call of Duty Warzone: 15 Tricks und Tipps für den perfekten Start im Guide
Call of Duty Warzone: 15 Tricks und Tipps für den perfekten Start im Guide
Call of Duty Warzone: 15 Tricks und Tipps für den perfekten Start im Guide
CoD Cold War: Alle Operator freischalten – Das müsst ihr machen
CoD Cold War: Alle Operator freischalten – Das müsst ihr machen
CoD Cold War: Alle Operator freischalten – Das müsst ihr machen
Call of Duty Warzone (Activision): Alles zum Download, Release, PC, PS4 und Xbox One
Call of Duty Warzone (Activision): Alles zum Download, Release, PC, PS4 und Xbox One
Call of Duty Warzone (Activision): Alles zum Download, Release, PC, PS4 und Xbox One
Call of Duty: Modern Warfare - Der ultimative Waffen-Guide zum XP Verdienen
Call of Duty: Modern Warfare - Der ultimative Waffen-Guide zum XP Verdienen
Call of Duty: Modern Warfare - Der ultimative Waffen-Guide zum XP Verdienen

Kommentare