1. ingame
  2. Guides
  3. Call of Duty

Warzone: Beste Loadouts für Rebirth Island – diese Waffen braucht ihr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janik Boeck

Rebirth Island ist nach wie vor eine extrem beliebte Map in Warzone. Wir zeigen euch, wie ihr das beste Loadout für Rebirth Island in Warzone zusammenstellt.

Santa Monica, Kalifornien – Rebirth Island ist nach wie vor sehr beliebt unter Spieler*innen von Warzone. Obwohl das Battle Royale von Activision seit der Integration von CoD Vanguard mit Problemen zu kämpfen hat, stürzen sich etliche Fans auf die kleinere Insel. Wir verraten euch, welche Waffen ihr für euere Loadouts auf Rebirth Island in Warzone unbedingt verwenden solltet.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Beste Loadouts für Rebirth Island – diese Primärwaffen braucht ihr

Auf diese Waffen solltet ihr setzen: Wir listen euch hier drei starke Optionen auf, auf die ihr in Warzone auf Rebirth Island setzen könnt. Je nachdem, was euer Ziel mit der Primärwaffe ist, bietet sich eine andere Option für euer Loadout an. Mit der Swiss K31 seid ihr bestens für lange Distanzen gewappnet und das Vargo 52 schafft kurze bis mittlere Distanzen problemlos.

So baut ihr das Vargo 52 für kurze Distanzen: Das Vargo 52 ist ein neues Sturmgewehr in Warzone. Wie ihr das Vargo 52 freischalten könnt, verraten wir euch in einem eigenen Artikel. Um die Waffe auf Rebirth Island für kurze Distanzen zu verwenden, braucht ihr folgende Aufsätze in eurem Loadout:

Bedenkt, dass ihr die Waffe mit diesem Setup am besten mit einer Knarre kombiniert, die euch auf große Reichweite absichert. Wir empfehlen euch das Loadout für Rebirth Island in Warzone, als Sniper Support zu bauen. Am besten eignet sich dafür die Swiss K31, die wir euch unten vorstellen.

Das neue Sturmgewehr Vargo 52 unter dem Logo von Warzone Pacific
Warzone: Vargo 52 © Activision (Montage)

Mit diesem Setup baut ihr das Vargo 52 für mittlere bis lange Distanzen: Wenn ihr das Vargo 52 lieber für mittlere bis lange Distanzen auf Rebirth Island in Warzone nutzen wollt, könnt ihr auch das tun. Dafür braucht ihr folgenden Aufsätze im Loadout:

So baut ihr die Swiss K31: Wenn ihr lange Distanzen in Warzone auf Rebirth Island dominieren wollt, spielt die Swiss K31 noch immer ganz oben mit. Sie wird zwar seltener in Loadouts gewählt als die Kar98k, hat aber durchschnittlich eine bessere KD. Mit diesen Aufsätzen baut ihr die Sniper für Rebirth Island in Warzone:

Die Swiss K31 unter dem Logo von Warzone Pacific
Warzone: Swiss K31 © Activision (Montage)

Mit diesen beiden Waffen könnt ihr sogar schon ein ganzes Loadout für Rebirth Island in Warzone zusammenstellen. In diesem Fall müsst ihr nur darauf achten, das Perk Overkill einzupacken. Wenn ihr statt zwei Primärwaffen lieber auf etwas anderes setzen wollt, schlagen wir euch nun zwei der besten Sekundärwaffen vor.

Warzone: Beste Loadouts für Rebirth Island – diese Sekundärwaffen braucht ihr

Diese Sekundärwaffen braucht ihr: Bei den Sekundärwaffen kommt es vor allem darauf an, eure Primärwaffe im Loadout optimal zu ergänzen. Wenn ihr eine Waffe im ersten Slot gewählt habt, mit der ihr mittlere bis lange Distanzen auf Rebirth Island abdecken wollt, braucht ihr etwas für den Nahkampf im zweiten Slot. Hier empfehlen wir euch die Owen Gun als SMG oder die Diamatti.

Warzone: Die wichtigsten Guides, um besser in Call of Duty zu werden

Warzone: Movement verbessern

Warzone: Die besten Controller-Settings

Warzone: Die besten Audio-Einstellungen

Warzone: Kills auf Rebirth Island farmen

Warzone: Das beste Visier finden

So baut ihr die Owen Gun: Streng genommen ist die Owen Gun in Warzone keine Sekundärwaffe. Da ihr allerdings niemals ein SMG mit einer weiteren Waffe für den Nahkampf paaren solltet, fällt sie dennoch in diese Kategorie. Damit die Owen Gun in euren Loadouts auf Rebirth Island für Warzone richtig mächtig wird, braucht ihr folgenden Aufsätze:

Dieses Setup macht die Owen Gun zu einer echten Allrounderin auf Rebirth Island. So erweitert ihr euer Loadout in Warzone um die Möglichkeit eure Gegner*innen im Nahkampf auszutanzen. Kombiniert die Owen Gun in euren Loadouts zum Beispiel mit dem Vargo 52 für mittlere Distanzen.

Die Owen Gun unter dem Logo von Warzone Pacific
Warzone: Owen Gun © Activision (Montage)

So baut ihr die Diamatti in Warzone: Wenn ihr im roten Perk-Slot nicht auf Overkill setzen wollt, gibt es auch eine mächtige Pistole, die ihr in euer Loadout für Warzone aufnehmen könnt. Die Diamatti ist auch als Sekundärwaffe absolut in der Lage massig Schaden anzurichten. Dafür braucht ihr diese Aufsätze auf Rebirth Island:

Die Diamatti-Pistole aus Call of Duty Warzone ist unter dem Logo von Pacific zu sehen
Warzone: Diamatti-Setup © Activision (Montages)

Die Pistole ist zwar schwächer als normale SMGs, sollte aber trotzdem nicht unterschätzt werden. Einzig die kleinen Magazine halten die Waffe auf Rebirth Island in Warzone zurück. Dennoch ist sie eine wertvolle Erweiterung für eure Loadouts.

Warzone: Beste Loadouts für Rebirth Island – diese Perks braucht ihr

Diese Perks solltet ihr verwenden: Bei den Perks habt ihr auf Rebirth Island in Warzone etwas Spielraum in euren Loadouts. Wenn ihr zwei ausgewiesene Primärwaffen verwenden wollt, ist lediglich Overkill im roten Slot Pflicht.

Mit Kaltblütig schützt ihr euch vor allem vor Kampfspäher. Alternativ könnt ihr dort aber auch auf KRD setzen, um euch vor Sprengschaden zu schützen. Im roten Perk-Slot habt ihr für Rebirth Island in Warzone die meiste Auswahl in euren Loadouts. Auffüllen lohnt sich vor allem mit Stims, wenn ihr gutes Movement habt. Wenn ihr auf euren Waffen keinen Umwickelten Griff habt, ist Eifrig eine gute Wahl, um eure Waffen schneller zu wechseln. Vor allem, wenn ihr die Swiss K31 oder das Vargo 52 spielt, profitiert ihr davon.

Auch interessant