Lucky Luke wäre neidisch

Warzone: Starkes Diamatti-Setup von CoD-Profi – So baut ihr die Waffe nach

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

In Warzone übersieht man auf der Suche nach der stärksten Waffe gerne die Pistolen. Die Diamatti muss sich jedoch nicht verstecken. Mit diesem Setup baut ihr sie.

Santa Monica, Kalifornien – Pistolen sind in Warzone gerne unterschätzte Schießeisen. Wenn es um die stärkste Waffe im Battle Royale von Activision geht, werden zuerst immer LMGs, Sturmgewehre oder SMGs genannt. Die Diamatti, eine Pistole aus Black Ops Cold War, muss sich allerdings keineswegs verstecken. Sie hält im kostenlosen Call of Duty problemlos mit den Schwergewichten mit. Wir verraten euch, welches Setup ein CoD-Pro für die Diamatti zusammengebaut hat.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Warzone: Diamatti-Setup – CoD-Profi zeigt, was die starke Pistole drauf hat

Von wem stammt das Setup? Das Diamatti-Setup stammt von einem CoD-Profi aus dem FaZe Clan namens Booya. In einem YouTube-Video zeigte er vor Kurzem, was die Waffe in Warzone drauf hat, wenn man mit ihr umzugehen weiß. Er spielte sie auf der beliebten Map Rebirth Island, welche in Season 2 endgültig verschwinden könnte.

Warzone: Diamatti-Setup zum nachbauen – so wird sie zur starken Pistole

Wieso ist die Diamatti so stark? Die Diamatti ist eine Pistole aus Call of Duty Black Ops Cold War. Sie verschießt Kugeln im Stoßfeuer und hat dadurch eine extrem hohe Feuerrate, sofern ihr den Trigger schnell genug betätigen könnt. Als Sekundärwaffe könnt ihr sie in Warzone extrem schnell zücken, wenn das Magazin eurer Primärwaffe leer geschossen sein sollte. All das sorgt dafür, dass die Diamatti eine extrem schnelle Time to Kill (TTK) in Warzone hat. Das sorgt wiederum dafür, dass ihr nicht auf das Perk Overkill angewiesen seid und stattdessen zum Beispiel Geist mitnehmen könnt.

Warzone: Diamatti-Setup – so baut ihr die Pistole vom CoD-Profi nach

So baut ihr die Diamatti: Damit ihr das volle Potenzial der Diamatti ausnutzen könnt, braucht ihr ganz bestimmte Aufsätze auf der Waffe. Wir zeigen euch in der folgenden Übersicht, welche Aufsätze FaZe Booya spielt:

  • Mündung: Agency-Mündungsfeuerdämpfer
  • Lauf: 7,2“ Sonderkommando
  • Laser: SWAT-5mw-Laser-Markierer
  • Griff: Schlangen-Griff
  • Magazin: STANAG 30-Schuss

Der Mündungsfeuerdämpfer sorgt dafür, dass ihr mehr effektive Reichweite habt. Dafür verliert ihr etwas an Zielgeschwindigkeit, und Zielstabilität beim Laufen, was bei einer Pistole aber nicht allzu dramatisch ist. Außerdem kompensiert ihr diesen Verlust durch den Schlangen-Griff. Der Lauf bringt euch ebenfalls mehr effektive Reichweite und mehr Schaden an sich. Außerdem erhaltet ihr Kugelgeschwindigkeit dazu.

Der Laser erhöht eure Präzision aus der Hüfte, was für Duelle auf engem Raum extrem stark ist. Mit nur 30 Schuss im Magazin, ist es empfehlenswert das Wurfmesser einzupacken, damit ihr keine Kugeln zum Finishen von Gegner*innen verschwenden müsst.

Mit dieser Primärwaffe bietet sich die Diamatti an: Die Diamatti ist mit diesem Setup extrem stark in Warzone und vor allem auf Rebirth Island. Für den Kampf auf engem Raum überzeugt sie durch hohe Mobilität und eine solide TTK. Mit der Primärwaffe solltet ihr euch also eher auf den Fernkampf oder den Kampf auf mittlere Distanzen fokussieren. Wir empfehlen euch dafür entweder das Setup für die beste Sniper in Warzone oder ein Setup für die M13, die in Warzone ebenfalls extrem stark ist.

Rubriklistenbild: © Activision (Montages)

Mehr zum Thema

Kommentare