EA pfeift zum 27. mal an

FIFA 22: Ultimate Team, FUT Heroes, Create a Club, Weekend League und Next-Gen

FIFA 22: Release von EA steht kurz bevor. Wir zeigen euch alle Informationen zu FUT, Karrieremodus, Weekend League und Versionen für PS5 und Xbox Series X.

Vancouver – Alle Jahre wieder. Dieser Spruch gilt nicht nur für das Weihnachtsfest, sondern auch für EA, die der hungrigen Fußball-Community jedes Jahr einen neuen Ableger ihrer beliebten FIFA-Reihe zukommen lassen. Auch in diesem Jahr geht EA mit FIFA 22 auf den Konsolen und dem PC an den Start. Euch erwarten einige Neuerungen, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Wir zeigen euch alles, was ihr zu FIFA 22 Ultimate Team, FUT Heroes, Create a Club, Weekend League, den Next Gen-Versionen für PS5 und Xbox Series X sowie Vorbesteller-Editionen wissen müsst.

Name des SpielsFIFA 22
HerausgeberElectronic Arts (EA)
EntwicklerElectronic Arts (EA)
SerieFIFA
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC, Google Stadia
GenreFußballsimulation
Release01. Oktober 2021

FIFA 22: Wann ist der Release von FIFA 22? – Welche Vorbesteller-Edition lohnt sich wirklich?

Am 11. Juli erschien der Reveal Trailer von FIFA 22. Dort deutete EA bereits die ersten Erneuerungen im Vergleich zum Vorgänger FIFA 21 an. Das wohl interessanteste Detail wurde den Zuschauer:innen jedoch erst zum Ende präsentiert. Wann erscheint FIFA 22? Tatsächlich gibt es auf diese recht simple Frage zwei Antworten.

Der Ansturm auf einen neuen FIFA-Teil wird von Jahr zu Jahr immer größer. Um FIFA bereits einige Tage vor Release zu erhalten, wären einige Spieler:innen bereit, mehr Geld auf den Tisch zu legen. EA hat daraus ein Geschäftsmodell entwickelt. FIFA gibt es seitdem in speziellen Vorbesteller-Editionen, welche bereits einige Tage vor Release erhältlich sind. Welche Vorbesteller-Editionen gibt es für FIFA 22?

FIFA 22: Welche Edition lohnt sich wirklich? Ultimate und Standard Edition im Fokus

In diesem Jahr hat EA sein Angebot an Vorbesteller-Editionen reduziert. So haben die potenziellen Käufer:innen die Wahl zwischen der Standard Edition, welche am 1. Oktober erscheint und der Ultimate Edition, welche bereits am 27. September vollumfänglich erhältlich ist.

Für welche Plattformen gibt es die Vorbesteller-Editionen? Die Standard Edition gibt es für den PC, Xbox One, Xbox Series X, PS4 und die PS5. Die Ultimate Edition, die bereits 5 Tage vor eigentlichen Release erhältlich sein wird, erscheint ebenfalls für die bereits genannten Plattformen. Einzige Ausnahme bildet die Nintendo Switch. Diese erhält lediglich eine Legacy Edition, welche ab dem 1. Oktober verfügbar sein wird.

Wie in den Jahren zuvor wird auch FIFA 22 auf der Nintendo Switch nur als eine abgespeckte Version erscheinen. So gibt es zwar den Ultimate Team-Modus in FIFA 22, auf die kompetitive Weekend League müssen Nintendo Switch-Spieler:innen jedoch verzichten. Bleibt noch die Frage des Geldes zu klären. Wie teuer ist FIFA 22? Wir zeigen euch in unserer Auflistung alle Preise und Releases der verschiedenen FIFA 22-Versionen.

VersionPlattformReleasedatumPreis
FIFA 22 Standard EditionPC1. Oktober 202159,99€
FIFA 22 Standard EditionXbox One, PS41. Oktober 202169,99€
FIFA 22 Standard EditionPS5, Xbox Series X1. Oktober 202179,99€
FIFA 22 Legacy EditionNintendo Switch1. Oktober 202139,99€
FIFA 22 Ultimate EditionPC27. September 202179,99€
FIFA 22 Ultimate EditionXbox One, Xbox Series X, PS4, PS527. September 202199,99€

Falls ihr euch noch nicht zwischen der Standard und Ultimate Edition von FIFA 22 entscheiden könnt, versuchen wir euch die jeweiligen Vorteile der Versionen nahezubringen. Die Ultimate Edition von FIFA 22 ist zwar ganze 20 €, bzw. 30 € teurer, bietet allerdings auch verschiedenste Vorbesteller-Boni.

Durch die Ultimate Edition erhaltet ihr ein umtauschbares FUT Ones-to-Watch-Item, sprich eine Sonderkarte in Ultimate Team, die über den gesamten Verlauf von FIFA 22 immer besser werden kann, 4.600 FIFA Points, mit welchen ihr bereits zu Beginn von FIFA 22 30 Gold Packs öffnen könnt, einen FUT Team of the Week-Spieler, ein Kylian Mbappe Leih-Item für fünf 5 FUT-Partien, die FUT Ambassador-Leihspielerauswahl für 3 FUT-Partien und ein Nachwuchstalent aus der eigenen Jugend mit Weltklasse Potenzial.

Der wichtigste Bonus an der Ultimate Edition ist jedoch der Fakt, dass ihr FIFA 22 bereits am 27. September spielen könnt. Dies sind stolze fünf Tage vor der Standard Edition. Die Ultimate Edition lohnt sich aus diesem Grund vor allem für diejenigen, die hauptsächlich Ultimate Team spielen. Fünf Tage in Ultimate Team können euch entscheidende Vorteile im Vergleich mit anderen Spieler:innen bringen.

Neben Squad Battles kann man auch Division Rivals spielen, deren Belohnungen absahnen und aktiver Traden als in der Web-App. So kann man sich durchaus einen gewaltigen Vorsprung in Ultimate Team erspielen – je nachdem, wie viel man spielt, sogar ein Team und Münzen, die mehr Wert sind als der Aufpreis, den man für die Ultimate Edition von FIFA 22 bezahlen muss.

FIFA 22: So könnt ihr FIFA 22 schon vor dem Release spielen – Vorabzugriff durch EA Play

Die fünf Tage Vorabzugriff durch die Ultimate Edition sind zwar schon verlockend, doch es geht sogar noch frühzeitiger. Dies ist durch ein Abonnement von EA Play möglich. Das Abo-Modell von EA bietet für FIFA-Spieler:innen einige interessante Boni. So zum Beispiel Vorabzugriff auf die neuesten EA-Titel. FIFA 22 wird auch dazuzählen. Das normale EA Play Abo kostet 3,99 € im Monat oder 24,99 € im Jahr. Wann genau ihr FIFA 22 mit dem EA Play Abo spielen könnt, ist jedoch noch nicht bekannt. Sollte sich EA an die Vorjahre halten, dürfte es jedoch der 22. September sein.

Was beim EA Play Abo zu bedenken ist, ist der Fakt, dass eure Vorab-Spielzeit zeitlich begrenzt ist. So könnt ihr FIFA 22 zwar im vollen Umfang genießen, jedoch nur für 10 Stunden. Danach könnt ihr FIFA 22 erst wieder zum offiziellen Release starten. Sollte euch dies reichen, könnt ihr EA Play ohne Probleme jeden Monat kündigen.

FIFA 22: Vorabzugriff durch EA Play – Zeitbegrenzung von 10 Stunden bleibt

Der Vorabzugriff ist jedoch nicht der einzige Vorteil von EA Play. So spart ihr beispielsweise auch 10 % beim Kauf von EA-Spielen (FIFA 22 eingeschlossen) und auf deren Ingame-Inhalte. FIFA Points werden somit günstiger und ihr könnt euch fürs selbe Geld mehr Packs in Ultimate Team sichern. Falls ihr mal keine Lust mehr auf FIFA 22 habt und etwas Abwechslung braucht, ist EA Play auch für euch da. So könnt ihr in der Online-Bibliothek von EA aus über 200 Spielen wählen, die ihr downloaden und anschließend spielen könnt. EA Play ist für Playstation und Xbox und den PC erhältlich.

FIFA 22: Demo – Erscheint wieder keine Testversion für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X?

Alteingesessene FIFA-Spieler:innen dürften sich noch an die Zeit erinnern, als stets eine Probeversion in Form einer Demo für den neusten Ableger der Reihe erschien. Nun fragen sich viele, ob diese Zeit ihr Ende gefunden hat. Grund für die Annahme ist, dass EA für FIFA 21 keine Demo veröffentlichte.

FIFA 22: Demos scheinen der Vergangenheit anzugehören – Verzichtet EA auch dieses Jahr?

Dies könnte auch für FIFA 22 der Fall sein. Bereits seit einigen Wochen hat EA Beta-Zugänge an ausgewählte Spieler:innen gesendet, um Feedback zu sammeln. Die Frage, ob EA es überhaupt noch nötig hat, eine Demo zu FIFA 22 zu veröffentlichen, ist durchaus berechtigt. Sollten sie es dennoch tun, dürfte diese kostenfrei rund einen Monat vor Release in den Stores von Xbox, Playstation und Origin auftauchen. In vergangenen Demos der FIFA-Reihe gab es 8 bis 12 spielbare Teams. Es bleibt abzuwarten, ob EA sich nun endgültig gegen das Demo-Modell entschieden hat.

FIFA 22: Wann kommt die Web-App? Was kann das Desktop-Tool für Ultimate Team?

Die Web App von FIFA ist eine innerhalb der Community beliebte Anwendung, um einen erfolgreichen Start in Ultimate Team hinzulegen. Die Web App ist dabei kein Spiel, sondern vielmehr ein Tool, um sein Ultimate Team zu managen. So hat man dieselben Menü-Möglichkeiten wie im Hauptspiel. Traden, die Aufstellung ändern oder das Lösen von SBCs: all dies ist in der Web App möglich.

Ein offizielles Releasedatum für die Web App von FIFA 22 wurde noch nicht von EA kommuniziert. Anhand der vergangenen Jahre deutet sich jedoch ein Release am 25. September, also eine Woche vor dem Release der Standard Edition, an. Die Web App ist kostenfrei und kann auch ohne eine Vollversion von FIFA 22 benutzt werden. Alles, was ihr für die Anwendung braucht, ist ein Origin-Konto.

FIFA 22: Ultimate Team managen und gleichzeitig Belohnungen abstauben durch die Web App

Nicht nur auf dem Desktop könnt ihr die Web App nutzen. Nach gewisser Zeit wird EA auch die sogenannte Companion App für iOS und Android veröffentlichen. Zu Beginn von FIFA 22 werdet ihr tägliche Boni erhalten, wenn ihr euch in die Web App einloggt. Die Boni variieren von Packs zu Münzen oder Gegenständen.

FIFA 22: Was sind die neuen FUT Heroes und wie erhaltet man sie in Ultimate Team?

Eine große Neuerung wurde für den Ultimate Team-Modus von FIFA 22 bereits offiziell verkündet. Die FUT Heroes sind eine neue Kartenart. FUT Heroes sind dabei mit den äußerst beliebten Icons vergleichbar. Spieler, welche bereits ihre Karriere beendet haben, erhalten durch die FUT Heroes eine neue Chance, in FIFA 22 wiederaufzuleben.

FIFA 22: FUT Heroes > Icons? Neue Ultimate Team-Karte vorgestellt

FUT Heroes lassen sich ganz normal über den Transfermarkt ersteigern, oder aus Packs erhalten lassen. Zusätzlich könnt ihr eure Finger an einen FUT Hero bekommen, wenn ihr bestimmte Herausforderungen erfüllt. Wie diese genau aussehen ist noch nicht bekannt. Anders als die Icons geben die FUT Heroes in FIFA 22 jeden Spieler aus derselben Liga einen grünen Chemie-Link. Dies sorgt für etliche neue Möglichkeiten beim Aufbau eines Ultimate Teams. Bis dato sind neun FUT Heroes bekannt. Weitere folgen laut EA erst im August. Wir zeigen euch alle FUT Heroes und deren Rating in FIFA 22 im Detail.

NameNationalitätLigaRating
Mario GomezDeutschlandBundesliga88
Tim CahillAustralienPremier League85
Diego MilitoArgentinienSerie A88
Jorge CamposMexikoLiga BBVA MX87
Fernando MorientesSpanienLaLiga Santander89
Sami Al-JaberSaudi-ArabienMBS Pro League86
Robbie KeaneIrlandPremier League86
Abedi PeléGhanaLigue 189
Clint DempseyUSAMLS85

FIFA 22: Keine 30 Spiele mehr in der Weekend League – Diese Änderungen plant EA für FUT Champions

Die Weekend League ist der mit Abstand beliebteste Modus in Ultimate Team. Wie der Name schon sagt, findet das Turnier am Wochenende statt. Spieler:innen müssen insgesamt 30 teilweise nervenaufreibende Partien absolvieren, um in der FUT Champions-Rangliste aufzusteigen. Je höher der Rang, desto besser die Belohnungen. In FIFA 22 wird EA allerdings einige Änderungen am kompetitiven Modus vornehmen.

So wird mehreren Quellen zufolge ein Qualifikationsturnier für die Weekend League gespielt. Fünf Spiele muss man über die Woche bestreiten. Mindestens drei davon müssen für eine Qualifikation in FIFA 22 gewonnen werden. Damit würde EA wieder einen Schritt zurückgehen. Qualifikationsturniere waren nämlich die ursprüngliche Form, um sich für die Weekend League zu qualifizieren, als diese frisch in FIFA Ultimate Team eingeführt worden ist.

FIFA 22: In der Weekend League wird es künftig keine 30 Spiele mehr geben

Auch die Anzahl der Spiele in der Weekend League soll in FIFA 22 verringert werden. Damit würde EA auf die Wünsche seiner Community hören. Dreißig Spiele an einem Wochenende ist weniger Spielspaß und eher eine zeitliche Belastung für die meisten Spieler:innen. Zudem wird es wohl Änderungen an den Belohnungen geben. Statt der immer selben Coins und Packs, werden dieses Mal in FIFA 22 spezielle Karten an die Teilnehmer vergeben. Je besser die Leistung in der Weekend League, desto höher das Rating der Karte. Bis zum Release von FIFA 22 am 1. Oktober, respektive 27. September, wird EA wohl noch einige Infos bezüglich der Weekend League verlauten lassen.

FIFA 22: Welche Änderungen gibt es in Ultimate Team? Bleibt das Pack-System bestehen?

Packs sind wohl das begehrteste Gut in Ultimate Team. Auch in FIFA 22 wird EA sich wohl treu bleiben und am Pay-to-Win System der Packs festhalten. Warum sollte EA auch etwas ändern? Schließlich generiert das Unternehmen rund ein Drittel seines jährlichen Gesamtumsatzes durch den Verkauf von FIFA Packs.

In FIFA 22 wird es daher ebenfalls wieder zwei verschiedene Bronze-, Silber- und Gold-Packs geben. Wobei nur die beiden letztgenannten mit FIFA Points zu kaufen sind. Eine Neuerung aus FIFA 21 wird in FIFA 22 wohl ebenfalls erhalten bleiben. Seit etwas mehr als einem Monat gibt es in Ultimate Team die Möglichkeit, den Inhalt eines Packs zu sehen, ohne dieses zu kaufen.

FIFA 22: Pack-Vorschau gegen Glücksspiel – So umgeht EA das Gesetz

Dieses Feature war die Antwort von EA auf die Glücksspielvorwürfe. Sollte man sich dafür entscheiden, das bereits gesehene Packs zu kaufen, kann man dies entweder durch Coins oder FIFA Points tun. Sollte man sich dagegen entscheiden, muss man jedoch ganze 24 Stunden warten, bevor man das nächste Pack öffnen kann. Weitere Änderungen am Ultimate Team-Modus von FIFA 22 sind bislang nicht bekannt.

FIFA 22: Karrieremodus im Fokus – Eigenen Verein aufbauen durch Create a Club

Freunde des Karrieremodus aufgepasst! FIFA 22 könnte endlich eure Gebete erhören. Allen Anschein nach weicht EA, nämlich von seiner stiefmütterlichen Haltung gegenüber des Offline-Modus ab. Vertragsverhandlungen und Interviews waren das höchste der Gefühle, was EA als Erneuerungen in den vergangenen Jahren für den Karrieremodus auf Lager hatte. Diese wurden jedoch bereits nach dem zweiten Anschauen redundant und wurden von nahezu jedem übersprungen. In FIFA 22 bahnt sich jedoch eine revolutionäre Erneuerung an.

Create a Club heißt der neue Modus für die Karriere-Fans. Allem Anschein nach dürfen FIFA 22-Spieler:innen im neusten Ableger ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Create a Club wird den Spieler:innen die Möglichkeit bieten, einen Fußballverein von Grund auf komplett neu aufzubauen. Dies soll laut Leak auch die Trikots, das Stadion und das Wappen des Vereines beinhalten. In welcher Liga man startet, ist noch nicht bekannt.

FIFA 22: Create a Club könnte den Karrieremodus wiederbeleben

EA nimmt sich ein Herz und wagt große Veränderungen am Karrieremodus. Wobei die altbekannte Spieler- und Managerkarriere wohl im Großen und Ganzen gleich bleiben und höchstens geringfügige Erneuerungen erhalten werden. Inwiefern man als Gründer seines Vereins auch auf Bereiche wie Sponsoring und dergleichen Einfluss nehmen kann, ist nicht bekannt. Es sei jedoch angemerkt, dass dies bereits in FIFA 06 möglich war. Vielleicht feiert dieses Feature im Karrieremodus von FIFA 22 sein Comeback.

FIFA 22: Neue Engine für die Next Gen-Versionen – PC-Spieler:innen gehen leer aus

Der Reveal Trailer von FIFA 22 nimmt nicht sonderlich viel vorweg und das ist noch glimpflich ausgedrückt. So sieht man lediglich die beiden Coverstars von FIFA 22 Kylian Mbappe und Trent Alexander-Arnold während einer Trainingseinheit. Die HyperMotion Technologie wurde enthüllt. Sie soll ein noch realistischeres Spielgefühl bieten. Die neue Engine wurde von EA mit dem Slogan „Sponsored by Football“ beworben.

In der Vergangenheit musste sich EA immer wieder Kritik anhören, dass sich die FIFA-Reihe mehr zu einem Arcade-Game als einer tatsächlichen Fußballsimulation entwickeln würde. Nun also die Antwort von EA. Auch, wenn diese noch etwas schwammig ist. Was genau besagte HyperMotion Technology kann, weiß man nämlich noch nicht.

FIFA 22: PC Version wird Last Gen sein – Community von EA enttäuscht

PC-Spieler:innen hat dies auch gar nicht zu interessieren, denn sie werden von der neuen Engine sowieso nichts mitbekommen. Wie nun bekannt wurde, wird die PC-Version von FIFA 22 noch auf der last Gen-Engine laufen. Selbiges gilt selbstredend auch für die PS4, und Xbox One-Versionen. Lediglich PS5 und Xbox Series X-Besitzer kommen in den Genuss von EA‘s neuster Technology. Die PC-Community von war von dieser Meldung alles andere als begeistert. So heißt es für alle PC-Spieler:innen: Warten und hoffen auf FIFA 23.

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare